• Nemecký jazyk

Freie Multimediasoftware

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Ogg, Dyne:bolic, Cdrtools, Phonon, WebM, Matroska, FFmpeg, Gnash, K3b, Ffdshow, TV-Browser, Cdrkit, VideoLAN, Libdvdcss, GNU Compact Disc Input and Control Library, Xiph.Org Foundation, MEncoder, Icecast, Ogg Media,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

11.99 €

bežná cena: 14.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Ogg, Dyne:bolic, Cdrtools, Phonon, WebM, Matroska, FFmpeg, Gnash, K3b, Ffdshow, TV-Browser, Cdrkit, VideoLAN, Libdvdcss, GNU Compact Disc Input and Control Library, Xiph.Org Foundation, MEncoder, Icecast, Ogg Media, GStreamer, AcetoneISO, Red5, Swfdec, InfraRecorder, Xmltv, ISO Master, TagLib, Xine, Lightspark, Brasero, LScube, Cdrdao, Dvd+rw-tools, Network-Integrated Multimedia Middleware, AC3Filter, Ming, Jinzora, Xfburn, Ogg Writ, PyMusique, Helix, Perian, X-CD-Roast, VideoLAN Server. Auszug: Die cdrtools sind eine Sammlung von portablen Open-Source-Programmen zur Datenaufbereitung und Aufnahme auf CD/DVD/BluRay-Medien ("Brennen" genannt), die größtenteils von Jörg Schilling entwickelt wurden. Hauptbestandteile sind: Cdrecord ist ein Brennprogramm, dessen Entwicklung Ende 1995 durch Jörg Schilling auf Basis der seit August 1986 entwickelten libscg begonnen wurde. Im Februar 1996 wurde es erstmalig für Solaris veröffentlicht. Portierungen auf Linux, HP-UX, AIX, IRIX und 20 weitere Plattformen folgten ab 1997. Cdrecord wurde auf Betreiben der Datenarchivare der Europäischen Südsternwarte im Februar 1998 eines der ersten Programme mit DVD-Unterstützung. Der Quellcode zur DVD-Unterstützung konnte jedoch wegen eines NDAs mit dem Laufwerkshersteller Pioneer lange Zeit nicht veröffentlicht werden und der Erwerb eines DVD-Brenners war in der Zeit zwischen September 1997 und August 2001 wegen der Vorbehalte der US-Filmindustrie reglementiert. Mit Erscheinen des ersten frei verkäuflichen DVD-Brenners im September 2001 wurden zunächst kostenlose Binärversionen von cdrecord-ProDVD herausgegeben und seit dem Frühjahr 2006 ist der gesamte Code von cdrecord-ProDVD quelloffen. Seit Juli 2007 bieten die cdrtools auch eine anfangs rudimentäre, mittlerweile aber vollständige Blu-Ray-Unterstützung. Cdda2wav ist ein Digitales Audio Extraktionsprogramm, dessen Entwicklung 1993 durch Heiko Eißfeldt unter Linux begonnen wurde. Seit 1998 verwendet es die libscg als plattformunabhängigen SCSI-Transport und wurde dadurch portabel. Seit April 2002 nutzt cdda2wav die libparanoia, welche aus cdparanoia abgeleitet ist und vor allem bei beschädigten Medien von Vorteil ist. Zusätzlich wurde cdda2wav Anfang 2002 um herstellerspezifische Leseroutinen erweitert, die situativ bessere Leseeigenschaften als die Standardkomandos bieten. Dadurch kann cdda2wav auch stark beschädigte und absichtlich defekte Medien lesen, die in einigen Fällen mit den herkömmlichen Auslesemethoden nicht mehr verar

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158988693

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.