• Nemecký jazyk

Freizeitpark in den Vereinigten Staaten

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Coney Island, Epcot, Six Flags Magic Mountain, Disney's Animal Kingdom, Blizzard Beach, SeaWorld, Pacific Ocean Park, Busch Gardens, Disney's California Adventure Park, Aquatica, Cedar Point, Neverland-Ranch, Stratosphere... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.45 €

bežná cena: 17.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Coney Island, Epcot, Six Flags Magic Mountain, Disney's Animal Kingdom, Blizzard Beach, SeaWorld, Pacific Ocean Park, Busch Gardens, Disney's California Adventure Park, Aquatica, Cedar Point, Neverland-Ranch, Stratosphere Las Vegas, Knott's Berry Farm, Steel Pier, Kings Island, Balboa Fun Zone, Holiday World, Wet 'n Wild, Discovery Cove, Gatorland, Adventuredome, Ocean View Amusement Park. Auszug: Die Halbinsel Coney Island (englisch für Kanincheninsel) ist der äußerste südliche Zipfel von Brooklyn, der direkt an der Atlantikküste liegt und vor allem durch seine großen Vergnügungsparks und die angrenzende Hochhaussiedlung russischer Einwanderer bekannt ist. Ursprünglich war Coney Island tatsächlich eine Insel, die sich gut acht Kilometer in Ost-West-Richtung erstreckte und einen knappen Kilometer breit war. Sie war von Long Island durch die schmale Meerenge Coney Island Creek getrennt, die in den 1940er Jahren gut zur Hälfte zugeschüttet wurde, um an dieser Stelle die Shore-Parkway-Stadtautobahn zu errichten. Die gleichnamige New Yorker Gemeinde (Neighbourhood) bezeichnet nur den Teil dieser Insel, der zwischen dem Ocean Parkway und 37. Straße West liegt und zum 13. Brooklyner Stadtbezirk (Community Board) gehört. Die Bezeichnung coney stammt aus dem Niederländischen und taucht erstmals 1639 in einer Karte von Johannes Vingboon auf. Als New York noch Nieuw Amsterdam hieß und die Gegend zur niederländischen Kolonie Nieuw Nederland gehörte, war sie unter dem Namen Conyne Eylandt bekannt, was nach heutiger Sprachgebung Konijn Eiland, also "Kanincheninsel" bedeutet. Der Name rührt tatsächlich von großen Kaninchenpopulationen her, die seinerzeit Long Island bevölkerten. In jener Zeit siedelten sich hier auch die ersten Europäer an. Im Jahre 1643 ließ sich die Engländerin Lady Deborah Moody (1586-1659?) hier nieder und gründete Gravesend. Dies war eine der wenigen Koloniegründungen in Nordamerika durch eine Frau. Nach der Eroberung der Kolonie durch die Briten 1664 und 1674 wurde der Name ins Englische transkribiert, wobei coney tatsächlich ein veraltetes Wort für "Kaninchen" darstellt. 1690 taucht bereits die Bezeichnung Conney Isle auf, 1733 wird erstmalig die noch heute gültige Formulierung Coney Island verwendet. In der Geschichtsschreibung wird der Name manchmal in Unkenntnis seiner Herkunft fälschlicherweise nach Rabbit Island übersetzt. Obwohl die Herkunft d

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158989461

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.