• Nemecký jazyk

Fußball in Kamerun

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Kapitel: Fußball-Weltmeisterschaft der kamerunischen Nationalmannschaft, Fußballspieler (Kamerun), Kamerunischer Fußballverein, Kamerunische Fußballnationalmannschaft, Valentine Atem, Fußball-Weltmeisterschaft 2010/Kamerun,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.16 €

bežná cena: 14.30 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Kapitel: Fußball-Weltmeisterschaft der kamerunischen Nationalmannschaft, Fußballspieler (Kamerun), Kamerunischer Fußballverein, Kamerunische Fußballnationalmannschaft, Valentine Atem, Fußball-Weltmeisterschaft 2010/Kamerun, Fußball-Weltmeisterschaft 1990/Kamerun, Fußball-Weltmeisterschaft 2002/Kamerun, Eugène Njo-Léa, Fußball-Weltmeisterschaft 1994/Kamerun, Louis Ngwat-Mahop, Fußball-Weltmeisterschaft 1982/Kamerun, Fußball-Afrikameisterschaft 1972, Fußball-Weltmeisterschaft 1998/Kamerun, Steve Leo Beleck, Kamerunische Fußballnationalmannschaft der Frauen, Matthew Mbuta, Stephane Assengue, CEMAC Cup, George Elokobi, David Manga, Albert Baning, Jacques Zoua, Première Division, César M'Boma, Joël Tchami, Blaise Mamoum, Tiko United, Léonard Kweuke, Alain Junior Ollé Ollé, Amadou Rabihou, Alain Bono, Brice Owona, Cotonsport Garoua, Patrick Njambe, Dominique Ndjeng, Christian Pouga, Henri Bienvenu, Carl Lombé, Berlin Ndebe-Nlome, Daniel Wansi, Armand Deumi, Roger Pandong, Jean-Michel Tchouga, Glen Akama-Eseme, Union Douala, Georges Ndoum, Patrice M'Bock, Canon Yaoundé, Patrice Ollo, Titi Essomba, David Eto'o, Habib Gock, Jean-Paul Yontcha, Patrick Alphonse Bengondo, Marcel Mahouvé, Tonnerre Yaoundé, Kadji Sports Academy. Auszug: Die kamerunische Fußballnationalmannschaft ist die offizielle Fußballauswahl des afrikanischen Landes Kamerun. Sie untersteht dem nationalen Verband Fédération Camerounaise de Football. Kamerun konnte bereits vier Mal den Afrika-Cup gewinnen, zuletzt im Jahr 2002. Ein weiterer großer Erfolg war das Erreichen des Viertelfinals der Weltmeisterschaft 1990. Altes Logo bis 2010 Der Fotograf Georges Goethe aus Sierra Leone, der in der kamerunischen Stadt Douala lebte, hat angeblich das Fußballspiel 1923 nach Kamerun gebracht. Im Jahre 1950 wurde die Fußballnationalmannschaft von Kamerun gegründet. Nach einer Reise von Offiziellen vom 13. September bis zum 21. Oktober 1950 nach Frankreich wurde die Auswahl gegründet. Das erste Spiel gegen den französischen Amateurverein OGC Nizza wurde mit 2:3 verloren. Seit dem 31. Oktober 1972 wird die Nationalmannschaft auch offiziell als die "Unbezähmbaren Löwen" bezeichnet. Kamerun richtete 1972 die Afrikameisterschaft aus. 1982 erreichte Kamerun erstmals die WM-Endrunde. Mit dem legendären Thomas N'Kono im Tor erkämpfte sich das Team drei Remis gegen Peru, Polen und Italien, doch zum Weiterkommen reichte es nicht: Kamerun schied aufgrund weniger geschossener Tore gegenüber dem späteren Weltmeister Italien aus. 1984 wurde die Mannschaft durch einen 3:1-Sieg über Nigeria erstmals Afrikameister. Bei der Afrikameisterschaft 1986 erreichten die Kameruner ebenfalls das Finale, unterlagen aber dem Gastgeber aus Ägypten im Elfmeterschießen. Der zweite Titel wurde 1988 wiederum durch einen Sieg über Nigeria (1:0) errungen. Die kamerunische Nationalmannschaft war das erste afrikanische Land, das ein Viertelfinale bei einer Fußball-Weltmeisterschaft erreichte. Bei der WM 1990 verlor die Auswahl aus Kamerun erst in der Verlängerung gegen England. Schon beim Eröffnungsspiel gewann die Mannschaft überraschend 1:0 gegen den Titelverteidiger Argentinien. Das Selbstbewusstsein der Kameruner erhielt einen Dämpfer, als überraschend die Teilnahme am Afr

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158997497

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.