• Nemecký jazyk

Fürst (Wales)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 94. Kapitel: Prince Of Wales, Heinrich VIII., Heinrich V., Georg III., Georg IV., Karl II., Eduard VIII., Llywelyn ab Iorwerth, Charles Mountbatten-Windsor, Prince of Wales, Llywelyn ap Gruffydd, Georg V., Arthur Tudor, Georg II.,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

21.00 €

bežná cena: 24.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 94. Kapitel: Prince Of Wales, Heinrich VIII., Heinrich V., Georg III., Georg IV., Karl II., Eduard VIII., Llywelyn ab Iorwerth, Charles Mountbatten-Windsor, Prince of Wales, Llywelyn ap Gruffydd, Georg V., Arthur Tudor, Georg II., Eduard VII., Gwladus Ddu, Karl I., Richard II., Eduard II., Edward of Woodstock, Eduard V., Gruffydd ap Llywelyn, Friedrich Ludwig von Hannover, Edward of Westminster, James Francis Edward Stuart, Edward of Middleham, Dafydd ap Gruffydd, Henry Frederick Stuart, Prince of Wales, Rhys ap Tewdwr, Dafydd ap Llywelyn. Auszug: Georg IV. August Friedrich (englisch ; * 12. August 1762 im St. James's Palace; + 26. Juni 1830 im Windsor Castle) war von 1820 bis 1830 König des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland und König von Hannover. Bereits ab 1811 übte er das Amt des Regenten aus, da sein vermutlich an Porphyrie erkrankter Vater Georg III. regierungsunfähig war. Nach dem Tode Georgs IV. folgte ihm sein Bruder als Wilhelm IV. auf dem Thron nach. Georg IV. ist der Nachwelt unter anderem aufgrund seines ausschweifenden und extravaganten Lebensstils, des zerrütteten Verhältnisses zu seinem Vater und seiner gescheiterten Ehe mit seiner Cousine Caroline von Braunschweig in Erinnerung geblieben. Obwohl er bereits 1785 eine heimliche Ehe mit der zweimal verwitweten und katholischen Maria Fitzherbert geschlossen hatte, heiratete er Caroline von Braunschweig im Jahre 1795. Zu diesem Zeitpunkt waren seine Schulden so hoch, dass nur eine legale Eheschließung und die damit verbundene Erhöhung seiner Apanage ihn vor dem persönlichen Ruin bewahren konnten. Die Verbindung scheiterte allerdings bereits ein Jahr später. Kurz nachdem die gemeinsame Tochter Prinzessin Charlotte Augusta zur Welt kam, entschied sich der damalige Prince of Wales dafür, von seiner offiziellen Ehefrau getrennt zu leben. 1820 sorgte sein Versuch, diese Ehe durch einen Parlamentsbeschluss auch offiziell aufzulösen, für großes Aufsehen. Weite Teile der Bevölkerung solidarisierten sich in dieser Auseinandersetzung mit der Königin. Wegen seiner Verschwendungs- und Spielsucht, seiner Affären sowie seiner Körperfülle - 1797 wog er 111 Kilogramm und 1824 umfasste sein Taillenumfang 124 Zentimeter - war Georg IV. ein beliebtes Angriffsziel der britischen Presse und der Karikaturisten. Die Kunstepoche Regency steht in enger Verbindung mit Georg IV. Der Beginn dieser bis 1834 währenden Epoche wird im Allgemeinen auf den Einzug des damaligen Prinzen von Wales in seinen Sitz Carlton House datiert. Die Anlage beziehungsweise Um

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158991655

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.