• Nemecký jazyk

Gemeinde im Département Nord

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 66. Kapitel: Roubaix, Lambersart, Lille, Liste der Gemeinden im Département Nord, Villeneuve-d'Ascq, Dunkerque, Cambrai, Saint-Jans-Cappel, Valenciennes, Douai, Caudry, Wasquehal, Steenvoorde, Bailleul, Le Cateau-Cambrésis, Zuytpeene,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

17.43 €

bežná cena: 20.50 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 66. Kapitel: Roubaix, Lambersart, Lille, Liste der Gemeinden im Département Nord, Villeneuve-d'Ascq, Dunkerque, Cambrai, Saint-Jans-Cappel, Valenciennes, Douai, Caudry, Wasquehal, Steenvoorde, Bailleul, Le Cateau-Cambrésis, Zuytpeene, Armentières, Godewaersvelde, Landrecies, Maubeuge, Fourmies, Boeschepe, Croix, Bergues, Quérénaing, Condé-sur-l'Escaut, Comines, Le Quesnoy, Avesnes-sur-Helpe, Gravelines, La Chapelle-d'Armentières, Cousolre, Jeumont, Houtkerque, Trélon, Winnezeele, Tourcoing, Bambecque, Bourbourg, Cassel, Haubourdin, Orchies, Saint-Souplet, Roost-Warendin, Bouchain, Fromelles, Pérenchies, Quesnoy-sur-Deûle, Bray-Dunes, Socx, Thumeries, Hasnon, Wattrelos, Zuydcoote, Loos, Halluin, Escaudain, Wallers-en-Fagne, La Gorgue, Bavay, Bousies, Marcq-en-Ostrevent, Marcoing, Hautmont, Crèvecoeur-sur-l'Escaut, Marcq-en-Baroeul, Arleux, Bissezeele, Walincourt-Selvigny, Cantin, Quaëdypre, Flines-lez-Raches, Rumilly-en-Cambrésis, Lys-lez-Lannoy, Escaudoeuvres, Hazebrouck, Honnecourt-sur-Escaut, Faches-Thumesnil, Solesmes, Villers-au-Tertre, Verchain-Maugré, Vieux-Condé, Mons-en-Pévèle, Bois-Grenier, Nieppe, Seclin, Hondschoote, Dechy, Anor, Ghyvelde, Ledringhem, Wavrin, Vendeville, Les Moëres, Clairfayts, Villers-Outréaux, Marquette-en-Ostrevant, Bauvin, Oost-Cappel, Steenwerck, Sebourg, Warhem, Linselles, Mouvaux, Lesquin, Cysoing. Auszug: Die nordfranzösische Stadt Roubaix (niederländisch Robaais) liegt im Département Nord, nahe der belgischen Grenze. In der Vergangenheit erlangte Roubaix als Textilzentrum internationale Bekanntheit. Trotz des Zusammenbruches der französischen Textilindustrie ist die Stadt eine wichtige Ausbildungsstätte für Fachleute in dieser Branche und hat sich außerdem zu einem national bedeutenden Standort des Versandhandels entwickelt. Zusammen mit Lille, Villeneuve d'Ascq und Tourcoing bildet Roubaix einen Ballungsraum mit ungefähr einer Million Einwohnern und ist Teil des Gemeindeverbunds Lille Métropole Communauté urbaine. Roubaix selbst hat 95.893 Einwohner (Stand 1. Januar 2008), welche Roubaisiens genannt werden. Für die Mehrzahl der Etymologen steht der Name "Roubaix" für "Bach in der Ebene". Er lässt sich von den zwei germanischen Worten "Ros"/"Ross", eine sumpfige oder grüne Ebene beschreibend, und "Bach"/"Bais" ableiten. Die Ursprünge der Stadt müssen folglich am fruchtbaren Ufer eines Baches liegen, so zum Beispiel am Riez de Favreuil oder Trichon. Unabhängig von seiner etymologischen Bedeutung ist der Name Roubaix seit dem 9. Jahrhundert historisch gesichert und kommt in zahlreichen Variationen vor. Die beiden am häufigsten genutzten Formen des Stadtnamens während des Frühmittelalters waren jedoch Rosbais und Rosbacum.. Lage von Roubaix im Gemeindeverbund Lille Métropole Communauté urbaine Die Stadt liegt in einer sehr flachen Landschaft (30 Meter über NN) in knapp drei bis vier Kilometer Entfernung zur belgischen Grenze am nordwestlichen Rand der Agglomeration um Lille, dem Hauptort des Départements Nord. Nachbargemeinden sind im Nordwesten und Norden Tourcoing, im Nordosten Wattrelos, im Osten Leers, im Südosten Lys-lez-Lannoy, im Süden Hem sowie im Südwesten Croix. Das Zentrum von Lille liegt über Straßenverbindungen circa zehn bis zwölf Kilometer südwestlich des Stadtzentrums von Roubaix. Die belgischen Städte Tournai (Osten) und Kortrijk (Norden) liegen jeweil

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159005276

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.