• Nemecký jazyk

Geographie (Amsterdam)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 65. Kapitel: Kanal in Amsterdam, Platz in Amsterdam, Stadtbezirk (Amsterdam), Stadtteil (Amsterdam), Straße in Amsterdam, De Wallen, Kanäle in Amsterdam, Amsterdam West, Amsterdam Noord, Amsterdam Zuid, Stadtbezirke von Amsterdam,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

17.26 €

bežná cena: 20.30 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 65. Kapitel: Kanal in Amsterdam, Platz in Amsterdam, Stadtbezirk (Amsterdam), Stadtteil (Amsterdam), Straße in Amsterdam, De Wallen, Kanäle in Amsterdam, Amsterdam West, Amsterdam Noord, Amsterdam Zuid, Stadtbezirke von Amsterdam, Amsterdam Nieuw-West, Amsterdamer Grachtengürtel, Herengracht, Chinatown, Stadtteile von Amsterdam, Zuideramstel, Anne-Frank-Baum, De Baarsjes, Kloveniersburgwal, Keizersgracht, Leidseplein, Amsterdam Oost, Nieuwmarkt, Gaasperplas, Buiksloot, Nieuw Sloten, Prinsengracht, Neun Straßen, IJ, Bos en Lommer, Amsterdam Oud-West, Osdorp, Westelijke Eilanden, Gouden Bocht, Westpoort, Zeeburg, Buitenveldert, Czaar Peterbuurt, Anjeliersgracht, Oosterparkbuurt, Indische Buurt, Rivierenbuurt, Betondorp, Singel, Lastage, Slotervaart, Oostelijke Eilanden, Buikslotermeer, Rembrandtplein, Amsteldorp, Amsterdam Zuidoost, Amsterdam Oud-Zuid, Admiralenbuurt, Muntplein, Amsterdam-Centrum, Java-eiland, Haarlemmertrekvaart, Jordaan, Kadijken, Westerpark, Museumplein, De Pijp, Spui, Waterlooplein, IJburg, Watergraafsmeer, Koningsplein. Auszug: Die Kanäle in Amsterdam (Niederlande) prägen den historischen Anblick der Stadt. Die bekanntesten Grachten sind die Prinsengracht, Herengracht, Keizersgracht und Singel. Zusammen haben diese vier Kanäle eine Länge von rund zehn Kilometer, eine durchschnittliche Tiefe von 2,40 Meter und eine Breite von 27 Meter. Die Gesamtlänge der befahrbaren Kanäle beträgt mehr als 80 Kilometer. Typische Häuserzeile in Amsterdam Der Amsterdamer Grachtengürtel und die Position der Singel Abendliche Ansicht einer Gracht in Amsterdam Amsterdam zählt schätzungsweise 200 Kanäle (Vaarten, Grachten), Wälle (Wallen), Kais (Kaden), Burggräben (Sloten), Stadtgräben (Singel), Schleusen (Sluizen), Dämme (Waterkering), Weiher (Vijvers) und Wassergräben (Weteringen). 1612 wurde mit dem Anlegen des bekannten Grachtengordels begonnen. Ursprünglich war der Grachtengürtel für die wohlhabenden Einwohner der Stadt gedacht, mit großen Gärten hinter den Häusern. Zwischen 1857 und 1895 wurden 16 Kanäle trockengelegt; zum einen aus hygienischen Gründen und zum anderen, um dem öffentlichen Verkehr - Straßenbahnen, Busse, Autos - mehr Platz zu bieten. Das Wasser in den Kanälen war in der Gründungszeit sauber, und "gut genug um damit Bier zu brauen" (Humphrey Agyekum, Amsterdamse Grachten). Später wurden zahlreiche Kanäle als Abfall- und Exkrementendepot benutzt und der Geruch war wohl in den Sommermonaten kaum auszuhalten. Ende des 17. Jahrhunderts veränderte sich die Situation durch das Anlegen von Schleusen. 1890 wurden die Rozengracht und die Warmoesgracht als Straßen ausgebaut. Später kamen die Vijzelgracht, Overtoomsche vaart und der Nieuwezijds Voorburgwal hinzu. Nach dem Ausbau des Kanals Nieuwezijds Voorburgwal protestierte ein Großteil der Bevölkerung. Wo ehemals Kirchen, kleine Grünanlagen und Monumente standen, war aus dem Kanal eine verkehrsreiche Straße geworden. Die Proteste hatten Erfolg. So wurden aus der Reguliersgracht und Spiegelgracht keine Straßen gebaut. Viele der früheren Kanäle haben

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159008925

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.