• Nemecký jazyk

Geographie (Bonn)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Berg in Bonn, Gewässer in Bonn, Siebengebirge, Naturpark Rheinland, Kottenforst, Meßdorfer Feld, Rodderberg, Ville, Ennert, Kölner Bucht, Steinbach, Finkenberg, Venusberg, Waldau, Hardtbach, Villicher Bach, Holtorfer... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.41 €

bežná cena: 14.60 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Berg in Bonn, Gewässer in Bonn, Siebengebirge, Naturpark Rheinland, Kottenforst, Meßdorfer Feld, Rodderberg, Ville, Ennert, Kölner Bucht, Steinbach, Finkenberg, Venusberg, Waldau, Hardtbach, Villicher Bach, Holtorfer Hardt, Basis Bonn, Göttchesbach, Wolfsbach, Melbbach, Melbtal, Heilsbach, Hubertusbach, Kreuzberg, Alaunbach, Endenicher Bach, Ankerbach, Dransdorfer Berg, Olligsbach, Dichbach, Teufelsbach, Mahlbergbach, Gumme, Roßsiefenbach, Mersbach, Hohnderfeldbach, Compbach, Villiper Bach, Rabenlay, Peschsiefen, Thelenbach, Noßbach, Frohnholzbach, Casselsruhe, Kuckstein, Paffelsberg, Röckesberg, Kurfürstenquelle. Auszug: Das Siebengebirge ist ein rechtsrheinisches, im Südosten von Bonn und im Bereich der Städte Königswinter und Bad Honnef gelegenes Mittelgebirge, das aus mehr als 50 Bergen und Anhöhen besteht. Es ist vulkanischen Ursprungs und vor etwa 25,5 Millionen Jahren im Oligozän entstanden. Die letzte vulkanische Aktivität ereignete sich im Miozän und führte zur Entstehung des Petersberges. Das Siebengebirge gehört komplett zum Naturpark Siebengebirge, einem der ältesten Naturparks Deutschlands. Der Schutz ist in einem spezifischen Regelwerk geregelt. Das Naturschutzgebiet Siebengebirge mit noch stärkeren Schutzvorschriften ist etwas enger gefasst, enthält gleichwohl, neben dem nördlich angrenzenden Westteil des Ennert und der sich im Süden ans Gebirge anschließenden Nordhälfte des Rheinwesterwälder Vulkanrückens, das komplette Siebengebirge. Es ist das größte zusammenhängende Naturschutzgebiet Nordrhein-Westfalens. Das Siebengebirge grenzt südöstlich zwar unmittelbar an den (naturräumlichen) Westerwald, wird jedoch bereits zum Mittelrheingebiet (Unteres Mittelrheingebiet) gezählt. ¿ zur Gesamtliste Folgende, nachfolgend nach Höhe geordneten Erhebungen sind von Bedeutung (Höhe und Lage je in Klammern, die "großen 7 Berge des Siebengebirges" sind je mit einem Stern versehen): Löwenburg* (, Osten) mit BurgruineLohrberg* (, Osten)Nonnenstromberg* (, Westen)Petersberg* (, Westen), Name im früheren Mittelalter Stromberg, mit keltischem Ringwall, Peterskapelle, Gästehaus der Bundesrepublik DeutschlandWolkenburg* (, Westen)Rosenau (, Osten); mit BurgruineDrachenfels* (, westliches Siebengebirge) mit Burgruine und GipfelrestaurantGroßer Breiberg (, Westen)Stenzelberg (, östlicher Randberg); ehemaliger KletterbergHirschberg (, westlicher Randberg); mit Burgruine HirschburgWeilberg (, östlicher Randberg}; Erstmalige Vergabe des Europadiploms für das Siebengebirge am 15. Oktober 1971)Dollendorfer Hardt (, nördlichster Berg des (westlichen) Siebengebirges) Luftbild des Siebengebirges mit

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2012
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159009182

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.