• Nemecký jazyk

Geographie (Western Australia)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Nullarbor-Wüste, Kimberley, Wheatbelt Region, Murujuga, Sunset Coast, Wave Rock, Kap Leeuwin, Pilbara, Great Southern, Gogo-Formation, Mount Weld, Peel-Harvey Estuary, Bungle Bungle, Monkey Mia, Gascoyne, Swan Valley,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.26 €

bežná cena: 15.60 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Nullarbor-Wüste, Kimberley, Wheatbelt Region, Murujuga, Sunset Coast, Wave Rock, Kap Leeuwin, Pilbara, Great Southern, Gogo-Formation, Mount Weld, Peel-Harvey Estuary, Bungle Bungle, Monkey Mia, Gascoyne, Swan Valley, Mid West, Große Sandwüste, Ningaloo Marine Park, Lake Mackay, Goldfields-Esperance, Amadeus-Becken, Spider-Krater, North West Cape, Ningaloo Reef, Mount Augustus, Alter Jarrah-Baum, South West, Carnarvonbecken, Canningbecken, Shoemaker-Krater, Officer-Becken, Goat Paddock, Piccaninny, Dave Evans Bicentennial Tree, Diamantbaum, Horizontal Falls, Mount Gabi, Steep Point, Acraman, Yarrabubba, Geographe Bay, Gloucester Tree. Auszug: Kimberley ist eine der neun Regionen Western Australias. Sie befindet sich im Norden des Bundesstaates und wird im Westen durch den indischen Ozean, im Norden durch die Timorsee, im Süden durch die Große Sand- und die Tanamiwüste und im Osten durch das Northern Territory begrenzt. Die Fläche der Kimberley Region beläuft sich auf 424.517 km und ist somit fast so groß wie Deutschland und Österreich zusammen. Die Population beträgt ungefähr 38.000 Menschen und nimmt jährlich um 4,8% zu. Circa die Hälfte der Bevölkerung sind Aborigines. Die Kimberley-Region gliedert sich in drei Kernregionen (im Volksmund auch im Plural Kimberleys genannt): In den Kimberley herrscht während der sommerlichen Regenzeit von Oktober/November bis März/April tropisches Monsunklima. Es fallen in dieser Zeit 90% des gesamten jährlichen Niederschlags; die Luftfeuchtigkeit beträgt in dieser Zeit häufig zwischen 80 bis 90 Prozent. Dem folgt eine ebenso lange winterliche Trockenzeit (April/Mai bis September/Oktober), bei der die Luftfeuchtigkeit bis auf 27 % fällt. Das Landesinnere der Kimberley-Region gilt nicht nur als der heißeste Teil Australiens, sondern der der gesamten südlichen Erdhälfte. Hier herrschen im Sommer feuchtheiße Tagestemperaturen mit Spitzenwerten von 40 bis 45 Grad Celsius und selbst im Winter noch - trockenheiß jedoch erträglichere - 30 bis 35 Grad Celsius. Die Region wird daher auch als südlicher Hitzepol bezeichnet. Bungle Bungle Range, Purnululu National Park Lennard RiverDas nördliche Kimberley-Plateau ist in weiten Teilen ein mit schütterem Eukalypten- und Akazien-Buschland bedecktes Tafelland, in das Flüsse tiefe Sandsteinschluchten eingegraben haben. Im Zentrum erreicht das Plateau eine Höhe von ca. 800 m; zur Küste hin reduziert sich die Höhe allmählich auf ca. 300 m. Zur Timorsee fällt das Plateau in steilen Klippen ab. In den vor der Sonne geschützten Schluchten, in denen selbst in der Trockenzeit das Wasser gespeichert wird, überleben bis zu 50 ha große Inseln von

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159012878

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.