• Nemecký jazyk

Germanische Sprachen

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 73. Kapitel: Englische Sprache, Jiddisch, Nordgermanische Sprachen, Niederfränkisch, Gotische Sprache, Hochdeutsche Dialekte, Vandalische Sprache, Mittelfränkisch, Sprachvergleich anhand des Vaterunsers, Deutsche Sprache, Luxemburgische... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

18.28 €

bežná cena: 21.50 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 73. Kapitel: Englische Sprache, Jiddisch, Nordgermanische Sprachen, Niederfränkisch, Gotische Sprache, Hochdeutsche Dialekte, Vandalische Sprache, Mittelfränkisch, Sprachvergleich anhand des Vaterunsers, Deutsche Sprache, Luxemburgische Sprache, Urgermanisch, Frans Van Coetsem, Germanische Dichtung, Limburgisch, Rheinische Schärfung, Westgermanische Sprachen, Prägermanisch, Nordseegermanische Sprachen, Ostgermanische Sprachen, Langobardentheorie des Zimbrischen, Germanisches schwaches Verb, Preposition Stranding, Wilmesaurisch, Krimgotische Sprache, Langobardische Sprache, Burgundische Sprache, Wulfilabibel, Anglo-friesische Sprachen, Platdiets, Stoßton, Zuidoost-Limburgs, Ulster Scots, Oberdeutschland. Auszug: Das "Vaterunser" wird in der vergleichenden Sprachwissenschaft gelegentlich zu Hilfe gezogen, um verwandte Idiome miteinander zu vergleichen. "Das Vater-Unser in mehr als 200 Sprachen und Mundarten, neuerdings gesammelt und aufgestellt von A. Auer von Welsbach mit 55 verschiedenen den Völkern eigenthümlichen Schriftzügen abgedruckt", um 1850Eine besondere Eignung für den Vergleich verwandter Sprachen hat das Vaterunser aus mehreren Gründen: Da aber im Umkehrschluss die überwältigende Vielzahl von Konstruktionen in diesem Gebet nicht vorkommt, kann ein wissenschaftlich vollständiger Vergleich anhand des Vaterunsers nicht angestellt werden, wie auch nur Indizien und Beispiele für historische Entwicklungen (z. B. Lautverschiebungen) gefunden werden können, nicht aber Beweise für Verwandtschaftsgrade. "Mithridates", Bd. 1 1806Besonders im 19. Jahrhundert war der Vergleich von Sprachen und Schriften der Welt anhand des Vaterunsers populär. Verschiedene Gelehrte zogen - teils aus eigenem Antrieb, teils in akademischem oder höfischem Auftrag - um die Welt und berichteten über ihre Beobachtungen und Aufzeichnungen. Bekannte Vertreter sind Johann Christoph Adelung, Johann Severin Vater und Wilhelm von Humboldt mit dem Werk "Mithridates oder allgemeine Sprachenkunde" (4 Bd., Berlin 1806-1817), Alois Auer von Welsbach mit "Das Vater-Unser in mehr als 200 Sprachen und Mundarten" (Wien um 1850, später erweitert und verbreitet unter dem Namen "Sprachenhalle") und Karl Faulmann mit "Illustrirte Geschichte der Schrift" (Wien 1880, Nachdruck Nördlingen 1989). Zu beachten ist, dass einige der dialektalen und mundartlichen Übersetzungen in der kirchlichen Praxis keine Anwendung finden sondern aus anderen Gründen (z. B. Lokalpatriotismus) erstellt wurden. So wird in der griechisch-orthodoxen Kirche üblicherweise die altgriechische Version gebetet, obgleich es auch Übersetzungen in die neugriechischen Dialekte gibt. Auch in der römisch-katholischen Kirche werden bestimmte Liturgiesprach

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159015404

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.