• Nemecký jazyk

Geschichte (Australien und Ozeanien)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 69. Kapitel: Pazifikkrieg, Deutsch-Samoa, Deutsche Schutzgebiete in der Südsee, Deutsch-Neuguinea, Geschichte Ozeaniens, Roi Mata, Spanisch-Ostindien, Territorium Neuguinea, Westpazifische Hohe Kommission, Mau a Pule, Maurice Leenhardt,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

17.77 €

bežná cena: 20.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 69. Kapitel: Pazifikkrieg, Deutsch-Samoa, Deutsche Schutzgebiete in der Südsee, Deutsch-Neuguinea, Geschichte Ozeaniens, Roi Mata, Spanisch-Ostindien, Territorium Neuguinea, Westpazifische Hohe Kommission, Mau a Pule, Maurice Leenhardt, Aufstand der Sokehs, Rai, Treuhandgebiet Pazifische Inseln, Territorium Papua, Japanisches Südseemandat, Stabkarte, Guano Islands Act, Territorium Papua und Neuguinea, Nova Guinea, Sammlung für Völkerkunde, Strandläufer, Britisch-Neuguinea. Auszug: Der Pazifikkrieg begann in Asien mit dem Ausbruch des Zweiten Japanisch-Chinesischen Krieges am 7. Juli 1937. Nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 traten am Folgetag die USA in diesen Konflikt und damit in den Zweiten Weltkrieg ein. Weitere beteiligte Länder in diesem Kriegsgebiet waren Großbritannien, Australien, Neuseeland und die Niederlande. Auf Seiten Japans erklärten im Kriegsverlauf einige der von ihnen besetzten Länder den Alliierten den Krieg. Gegen Kriegsende traten einige asiatische Länder, nachdem die Japaner auf ihrem Territorium besiegt worden waren, auf Seiten der Alliierten in den Krieg ein. Am 2. September 1945 wurde auf dem US-Schlachtschiff Missouri in der Sagami-Bucht der Pazifikkrieg und damit auch der Zweite Weltkrieg mit der Unterzeichnung der japanischen Kapitulationsurkunde beendet. Er war der einzige Krieg, in dem sowohl atomare (von den USA in Japan) als auch biologische und chemische Waffen (beide hauptsächlich von Japan in China) eingesetzt wurden. Die offizielle japanische Bezeichnung für den Gesamtkonflikt, der aus dem laufenden Krieg gegen die Republik China und der gerade begonnenen Auseinandersetzung mit den USA bestand, war Daitoa senso (), Großostasiatischer Krieg. Der Name wurde am 10. Dezember 1941 vom japanischen Parlament beschlossen. Zwei Tage darauf erfolgte die Bekanntgabe des Namens an das japanische Volk. Eine weitere Bezeichnung war Taiheiyo senso (), was wörtlich Pazifikkrieg bedeutet. Die Kaiserlich Japanische Marine hatte diese Bezeichnung bereits im Dezember 1941 auf der Verbindungskonferenz des Daihon'ei als offiziellen Namen für den Gesamtkonflikt vorgeschlagen, aber nicht durchsetzen können. Die Bezeichnung "Großostasiatischer Krieg" wurde dann im Dezember 1945 von den alliierten Besatzungsbehörden (SCAP/GHQ) verboten und die Verwendung des Begriffes "Pazifikkrieg" angeordnet. Nach dem Ende der Besatzungszeit waren in Japan seit den 1950er-Jahren beide Bezeichnungen in Gebrauch. Die dr

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159016043

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.