• Nemecký jazyk

Geschichte der Aborigines

Autor:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: Yagan, Mungo Man, History Wars, Zwangsadoption, La-Grange-Massaker, Politische Organisationen der Aborigines, Eddie Mabo, Batman's Treaty, Native-Police-Corps, Wathaurong, Zelt-Botschaft, Gestohlene Generationen, Gadubanud,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.28 €

bežná cena: 16.80 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: Yagan, Mungo Man, History Wars, Zwangsadoption, La-Grange-Massaker, Politische Organisationen der Aborigines, Eddie Mabo, Batman's Treaty, Native-Police-Corps, Wathaurong, Zelt-Botschaft, Gestohlene Generationen, Gadubanud, Day of Mourning, Aboriginal Protection Board, Protector of Aborigines, Charles Duguid, Cummeragunja Walk-off, Aboriginal Land Rights Act 1976, Oyster Cove, William Thomas, Aborigines Advancement League, Australian Aborigines League, Mungo Lady, Schlacht von Yering, Aborigines Progressive Association, Federal Council for Aboriginal Advancement, Aborigines Welfare Board, Kow Swamp, Stolen Wages, Australian Aboriginal Progressive Association, Aboriginal Australian Fellowship. Auszug: Yagan (spr. ) (* vermutlich 1795; + 11. Juli 1833 in Belhus, einem Vorort von Perth) war ein Krieger der Noongar, eines Aborigine-Stammes Australiens. Im Widerstand der Bevölkerung der Region um Perth gegen die Inbesitznahme des Landes durch Europäer spielte er eine wesentliche Rolle. Yagan wurde im Juli 1833 von einem jungen Siedler erschossen, nachdem er eine Reihe von Angriffen auf Weiße angeführt hatte und deswegen für seine Gefangennahme oder Tötung ein Kopfgeld ausgesetzt worden war. Yagans Tod ist als Symbol für die Konflikte zwischen der indigenen Bevölkerung Australiens und den europäischen Eroberern in die westaustralische Folklore eingegangen. Yagans Kopf wurde nach seiner Erschießung nach London gebracht und dort zunächst als anthropologische Kuriosität ausgestellt. Nachdem der Kopf über ein Jahrhundert lang in einem Museumsspeicher aufbewahrt worden war, wurde er 1964 auf einem Liverpooler Friedhof beigesetzt. 1993 konnte dieses Grab lokalisiert werden und vier Jahre später wurde der Kopf exhumiert und nach Australien zurückgebracht. Die angemessene Zeremonie zur Beerdigung dieses Kopfes wurde lange Zeit unter den indigenen Einwohnern der Region Perth kontrovers diskutiert. Der Schädel von Yagan wurde im Juli 2010, 177 Jahre nach seinem Tod in einer traditionellen Beisetzungszeremonie der Aborigines in der Nähe von Perth im Swan Valley, an der Stelle an der er erschossen wurde, beigesetzt. Yagan gehörte dem Stamm der Whadjuk-Noongar an und zählte nach den Informationen von Robert Lyon innerhalb dieses Stammes zu einem etwa 60 Personen zählenden Aborigine-Stamm, den Lyon als "Beeliar" bezeichnete. Robert Lyon war ein zeitgenössischer australischer Siedler, der sich um eine Verständigung mit den Aborigines bemühte. Seine Informationen sind jedoch nicht immer zuverlässig. Heute vermutet man eher, dass die Beeliar lediglich ein Familienverband innerhalb eines größeren Stammes war, der nach Daisy Bates als Beelgar bezeichnet wurde. Nach den Informationen von

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2012
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159016272

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.