• Nemecký jazyk

Geschichte der Politikwissenschaft

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Joseph Schumpeter, Alexis de Tocqueville, Leo Strauss, Eric Voegelin, Politik, Deutsche Hochschule für Politik, Karl W. Deutsch, Arnold Bergstraesser, David Easton, Ernst Fraenkel, Reichspublizistik, Geschwister-Scholl-Institut,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.69 €

bežná cena: 16.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Joseph Schumpeter, Alexis de Tocqueville, Leo Strauss, Eric Voegelin, Politik, Deutsche Hochschule für Politik, Karl W. Deutsch, Arnold Bergstraesser, David Easton, Ernst Fraenkel, Reichspublizistik, Geschwister-Scholl-Institut, Politik als Beruf, Robert O. Keohane, Sokratische Wende, Polizeiwissenschaft, Kameralwissenschaft, Ferdinand Hermens. Auszug: Charles Alexis Henri Maurice Clérel de Tocqueville (* 29. Juli 1805 in Verneuil-sur-Seine; + 16. April 1859 in Cannes) war ein französischer Publizist, Politiker und Historiker. Er gilt als Begründer der vergleichenden Politikwissenschaft. De Tocqueville wurde als dritter Sohn von Hervé Bonaventure Clérel de Tocqueville und Louise Le Peletier de Rosanbo geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Verneuil-sur-Seine, wo sein adliger Vater, wie seine Mutter royalistisch eingestellt, Bürgermeister wurde. Vom zehnten Lebensjahr an diente sein Vater sukzessive in den Präfekturen von Angers, Beauvais, Dijon, Metz, Amiens und Versailles, so dass de Tocqueville hauptsächlich bei seiner Mutter aufwuchs. Sein intellektueller Mentor zu dieser Zeit war der Abt Louis Lesueur. 1820 zog er zu seinem Vater nach Metz, wo er 1823 am dortigen Collège Royale seine Studien in Philosophie und Rhetorik abschloss. In dieser Zeit zeugte er ein uneheliches Kind mit einer Bediensteten. Alexis de Tocqueville, 1850Nachdem Tocqueville nach Paris gezogen war und dort sein Studium der Rechtswissenschaft beendet hatte, wurde er 1826 Untersuchungsrichter in Versailles. In den Folgejahren machte er die Bekanntschaft Gustave de Beaumonts und Mary Motleys (1826), mit der er 1835 eine Ehe einging, die kinderlos bleiben sollte. Er hörte Geschichtsvorlesungen François Guizots an der Pariser Sorbonne (1829/30) und promovierte 1830 in Versailles. 1831 beauftragte ihn die Regierung, das Rechtssystem und den Strafvollzug in den Vereinigten Staaten von Amerika zu studieren. Tocqueville bereiste die USA mit seinem Freund Gustave de Beaumont. Für ihre Arbeit "Du système pénitentiaire aux États-Unis" erhielten die beiden einen Preis der Académie française. Aus der Amerikareise und den dort gemachten Erfahrungen resultiert das berühmte Hauptwerk "De la démocratie en Amérique" (2 Bde., Paris 1835/1840). Der erste Band erschien am 23. Januar 1835 in einer Auflage von unter 500 Stück. Bereits im Juni desselben Jahres wu

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159016562

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.