• Nemecký jazyk

Geschichte (Heilbronn)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 94. Kapitel: Geschichte der Stadt Heilbronn, Stadtentwicklung und Stadtplanung in Heilbronn, Architektur in Heilbronn, Luftangriffe auf Heilbronn, Grenadier-Regiment "König Karl" Nr. 123, Heilbronner Phantom, 215. Infanterie-Division,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

21.00 €

bežná cena: 24.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 94. Kapitel: Geschichte der Stadt Heilbronn, Stadtentwicklung und Stadtplanung in Heilbronn, Architektur in Heilbronn, Luftangriffe auf Heilbronn, Grenadier-Regiment "König Karl" Nr. 123, Heilbronner Phantom, 215. Infanterie-Division, Herren von Böckingen, Postgeschichte von Heilbronn, Oberamt Heilbronn, 35. Infanterie-Division, Verschönerungsverein Heilbronn, Mönchsee, Böckinger See, Schweinsbergsiedlung, Kettenschifffahrt auf dem Neckar, Lager Neckargartach, Kaiser/Riegraf-Gruppe, Neckarprivileg, Heilbronner Bund. Auszug: Die Geschichte der Stadt Heilbronn beschreibt die Entwicklung von Heilbronn in Baden-Württemberg. Der Ort hat sich aus einem im 7. Jahrhundert bestehenden fränkischen Königshof entwickelt, wurde im 14. Jahrhundert zur Reichsstadt erhoben und als solche zu einem bedeutenden Handelsplatz in Südwestdeutschland. Nach dem Übergang zu Württemberg 1802 und der einsetzenden Industrialisierung war die Stadt am Neckar die größte Industriestadt des Landes nach Stuttgart. Am 4. Dezember 1944 wurde die historische Innenstadt bei einem Luftangriff auf Heilbronn total zerstört. In der wiederaufgebauten Stadt, die heute mit ihren Stadtteilen und dem Umland einen wichtigen Verkehrsknoten und Wirtschaftsstandort bildet, leben gegenwärtig rund 120.000 Menschen. Überreste eines bronzezeitlichen Hügelgrabs unterhalb des Schweinsbergs Römische Metallfunde vom Kastell in Heilbronn-Böckingen Aufgrund topografischer Parallelen zum Neckartal bei Mauer, dem Fundort des Unterkiefers von Mauer (des ersten entdeckten Homo heidelbergensis), wird die erste menschliche Nutzung der fruchtbaren Auen des Neckars im Heilbronner Becken auf bis zu 500.000 Jahre vor unserer Zeit vermutet. Die ältesten bisher gefundenen menschlichen Spuren in und um Heilbronn datieren bis in die Altsteinzeit um 30.000 v. Chr. zurück. Bereits in vorgeschichtlicher Zeit bestanden Fernwege, die sich bis in die Jungsteinzeit zunächst längs der Flüsse orientierten, wobei die Flussübergänge (im Heilbronner Raum bei Wimpfen und bei Heilbronn selbst) eine bedeutende Rolle spielten. Später bildeten sich zudem Höhenwege, wobei der von Hall kommende Salzweg und ein anderer, von Öhringen kommender Weg bei Heilbronn den Neckar überquerten. Das heutige Stadtgebiet enthält zahlreiche vorgeschichtliche Fundstellen, darunter Überreste von Hügelgräbern der Bronzezeit im Stadtwald nahe dem Schweinsberg sowie eine vermutete Höhenburg gleichen Alters auf der Kuppe des Wartbergs. Unter dem römischen Kaiser Domitian (81-96 n. Chr.) drangen die R

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159017330

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.