• Nemecký jazyk

Geschichte (Mali)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Archäologischer Fundplatz in Mali, Geschichte Malis, Akan, Reich von Ghana, Songhaireich, Wargee, Gao-Reich, Malireich, Reich von Bambara, Mali-Burkina-Faso-Grenzkrieg, Union afrikanischer Staaten, Djenne-Djeno, Französisch-Westafrika,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.41 €

bežná cena: 14.60 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Archäologischer Fundplatz in Mali, Geschichte Malis, Akan, Reich von Ghana, Songhaireich, Wargee, Gao-Reich, Malireich, Reich von Bambara, Mali-Burkina-Faso-Grenzkrieg, Union afrikanischer Staaten, Djenne-Djeno, Französisch-Westafrika, Französisch-Sudan, Königreich Kenedugu, Casablanca-Gruppe, Mali-Föderation, Mansa, Massina-Reich, Schlacht von Kirina, Sonni, Bandiagara, Dschihad der Fulbe, Wangara, Kaarta, Ludamar, Dschihad von al-Haddsch Omar, Zaghe, Obersenegal und Niger, Elefanten-Deklaration von Bamako, Kukiya, Dschihad von Ahmad b. Mohammad. Auszug: Der westafrikanische Staat Mali ist wie die meisten Staaten Afrikas in seiner heutigen Form erst aufgrund kolonialer Grenzziehungen entstanden. Mali liegt in der Sahelzone südlich der Sahara, umgeben von Mauretanien, Senegal, Guinea, Elfenbeinküste, Burkina Faso, Niger und Algerien. Das heutige Staatsgebiet war vom 5. bis ins 16. Jahrhundert ein wichtiges Handels- und Kulturzentrum, vor allem die Regionen um das innere Nigerdelta und um Kidal im Osten waren kulturelle Schwerpunkte. Die Reiche Ghana, Mali und das Reich der Songhai gründeten ihren Wohlstand auf dem Handel, die Städte Timbuktu, Djenné und Gao entwickelten sich zu Zentren von Bildung und kultureller Blüte. Erst durch die marokkanische Invasion im 17. Jahrhundert und die spätere französische Kolonialisation verlor Mali an Bedeutung und wurde in der Gegenwart zu einem der ärmsten Länder der Welt. Karte Afrikas, Mali hervorgehoben Da es in fast allen afrikanischen Reichen - so auch in der Geschichte Malis - lange Zeit keine Tradition der Geschichtsschreibung im abendländischen Sinne gab, erfolgte die Überlieferung mündlich durch Erzählungen. Weitere Quellen ergaben sich durch Berichte der islamischen Handelspartner und Eroberer, die aufgrund der langen und umfangreichen Handelstradition der Reiche in umfangreicher Zahl vorliegen. Während der Kolonialzeit wurde die Geschichte der Völker und Länder wenig bis gar nicht beachtet. Karte MalisDie Besiedelung der Region seit mindestens 35.000 Jahren ist durch archäologische Funde gesichert. Ein früheres Auftreten des Menschen ist sehr wahrscheinlich, aber nicht nachgewiesen. Die ersten Spuren einer nomadisierenden Viehzüchterkultur finden sich um 4.000 v. Chr., Ackerbau dürfte etwa seit 2.000 v. Chr. praktiziert worden sein, erste Städte erschienen ab 300 v. Chr. und die Nutzung von Eisen und Kupfer begann im ersten Jahrhundert n. Chr. In der Zeit der Römer und Phönizier pendelten Berber-Händler auf den Trans-Sahara-Routen westlich von Marokko über Mauretanien un

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159018030

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.