• Nemecký jazyk

Grundelartige

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Grundeln, Eleotrinae, Oxyeleotris, Pfeilgrundeln, Chlamydogobius, Butinae, Schlammspringer, Anemonengrundel, Valenciennea, Redigobius, Kessler-Grundel, Elacatinus, Sandgrundel, Wurmgrundeln, Braunstreifengrundel, Bryaninops,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.77 €

bežná cena: 16.20 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Grundeln, Eleotrinae, Oxyeleotris, Pfeilgrundeln, Chlamydogobius, Butinae, Schlammspringer, Anemonengrundel, Valenciennea, Redigobius, Kessler-Grundel, Elacatinus, Sandgrundel, Wurmgrundeln, Braunstreifengrundel, Bryaninops, Wächtergrundel, Pseudogobiopsis tigrellus, Schlammspringerverwandte, Zahn-Schläfergrundeln, Schwarzmund-Grundel, Goldstirn-Sandgrundel, Gelbe Korallengrundel, Goldringelgrundeln, Lippenzahngrundeln, Gelbe Symbiosegrundel, Benthophilinae, Schindlerfische, Sicydium salvini, Pastellgrundel, Helfrichs Schwertgrundel, Strandgrundel, Dekor-Schwertgrundel, Feuer-Schwertgrundel, Poso-Bungu-Grundel, Korallengrundeln, Kraemeriidae, Schindleria brevipinguis, Schmerlengrundeln, Marmorierte Grundel, Australische Wüstengrundel, Maiden-Schläfergrundel, Wheelers Partnergrundel, Xenisthmidae, Stonogobiops, Hainasengrundel, Violettgepunktete Schläfergrundel, Blaupunkt-Korallengrundel, Amblyopinae, Grasgrundel, Manilaschläfergrundel, Zwerggrundel, Neongrundel, Blaustreifengrundel. Auszug: Die Familie der Grundeln (Gobiidae) ist mit 210 Gattungen und fast 2000 Arten die artenreichste Gruppe der Meeresfische. Sie gehören zu den Barschartigen (Perciformes). Microgobius gulosus Blaustreifengrundel(Lythrypnus dalli)Grundeln haben meist einen langgestreckten, zylinderförmigen Körper, einen bulligen Kopf mit obenstehenden Augen und einem großen Maul, zwei deutlich getrennte Rückenflossen und kein Seitenlinienorgan. Die Bauchflossen liegen brustständig unter den Brustflossen und sind (bis auf wenige Ausnahmen) zu einer trichterförmigen Saugscheibe zusammengewachsen, mit der Grundeln sich an den harten Oberflächen, zum Beispiel an Felsen, anheften können. Die meisten Grundeln haben keine Schwimmblase weshalb sie sich meist auf dem Boden, auf Felsen oder sessilen wirbellosen Tieren aufhalten. Nur wenige Grundeln halten sich oft im freien Wasser auf. Die Farbe der Grundeln ist meist schlicht, sandfarben mit einem tarnenden Muster. Besonders kleine Grundeln haben oft wenig Pigmente und sind oft gläsern durchsichtig. Die im gemäßigten, östlichen Pazifik lebende Blaustreifengrundel ist mit einer roten Grundfärbung und blauen Querbändern am farbigsten. Grundeln sind kleine Fische, die im Schnitt weniger als 10 Zentimeter lang werden. Die größte Art Glossogobius giuris wird einen halben Meter lang. Andere Arten, wie die Zwerggrundel (Pandaka pygmaea) aus Südostasien und Trimmatom nanus vom Chagos-Archipel im Indischen Ozean sind winzig, gehören zu den kleinsten bekannten Fischen, und erreichen nicht einmal einen Zentimeter Länge. Australische Wüstengrundel (Chlamydogobius eremius)Grundeln leben in allen Meeren, vom Polarkreis bis in die Tropen. Obwohl die meisten Meeresfische sind und im Flachwasser auf dem Meeresboden oder im Schutz von Höhlen, Korallen oder Felsen leben, haben einige, besonders in der Alten Welt auch das Brack- und Süßwasser als Lebensraum erobert. Einige Aalgrundeln und die Schlammspringer haben sich an das Leben in der Gezeitenzone angepasst. In

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159034726

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.