• Nemecký jazyk

Haplorrhini

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 51. Kapitel: Hominoidea, Australopithecus, Australopithecus afarensis, Paranthropus, Ardipithecus ramidus, Australopithecina, Orrorin tugenensis, Sahelanthropus tchadensis, Australopithecus sediba, Darwinius, Paranthropus aethiopicus,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.47 €

bežná cena: 18.20 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 51. Kapitel: Hominoidea, Australopithecus, Australopithecus afarensis, Paranthropus, Ardipithecus ramidus, Australopithecina, Orrorin tugenensis, Sahelanthropus tchadensis, Australopithecus sediba, Darwinius, Paranthropus aethiopicus, Tetonius, Morotopithecus bishopi, Australopithecus africanus, Proconsul, Anoiapithecus brevirostris, Saadanius hijazensis, Dryopithecus, Paranthropus boisei, Australopithecus garhi, Kenyanthropus platyops, Australopithecus anamensis, Equatorius africanus, Kenyapithecus wickeri, Ramapithecus, Afropithecus turkanensis, Pierolapithecus catalaunicus, Chororapithecus abyssinicus, Ankarapithecus meteai, Gigantopithecus, Lufengpithecus, Ouranopithecus turkae, Sivapithecus, Oreopithecus bambolii, Paranthropus robustus, Nakalipithecus nakayamai, Ardipithecus kadabba, Proconsul meswae, Omomyidae, Lufengpithecus chiangmuanensis, Ugandapithecus, Khoratpithecus, Kenyapithecus africanus, Australopithecus bahrelghazali, Pliopithecus, Sivapithecus alpani, Dryopithecus crusafonti, Kenyapithecus kizili, Turkanapithecus kalakolensis, Aegyptopithecus zeuxis, Paidopithex, Eosimias, Ganlea, Necrolemur. Auszug: Ardipithecus ramidus ist der Name einer 4,4 Millionen Jahre alten Art der Menschenaffen, deren Fossilien bisher nur in Äthiopien gefunden wurden. Sie zählt zu den ältesten bekannten Arten in der Entwicklungslinie der Hominini. Ardipithecus ramidus gehört möglicherweise zu den direkten Vorfahren der Gattungen Australopithecus und Homo oder steht ihnen zumindest sehr nahe. Die Bezeichnung der Gattung ist aus der Afar-Sprache abgeleitet - von "ardi" (Erdboden) - sowie von griech. "p¿¿¿¿¿¿", altgr. ausgesprochen "píthekos" (Affe); das Art-Epitheton - "ramid" (Wurzel) - ist gleichfalls der Afar-Sprache entlehnt. Ardipithecus ramidus bedeutet dem Sinne nach folglich "Bodenaffe an der Wurzel des Menschen". Das Typusexemplar von Ardipithecus ramidus und die ihm zur Seite gestellten Paratypen wurden 1992/93 geborgen, nachdem Gen Suwa am 17. Dezember 1992 ein erstes Fragment - die Wurzel eines hinteren Backenzahns - entdeckt hatte. Das Typusexemplar erhielt die Inventarnummer ARA-VP-6/129. Bisher einzige Fundstellen sind Aramis, ca. 100 km südlich von Hadar, westlich des Flusses Awash im Afar-Dreieck, sowie Gona, 60 km nördlich von Aramis. Die überwiegende Mehrzahl der Funde stammt aus Aramis; sie traten infolge von Regenerosion an den Abhängen hervor, die den Awash heute beidseits flankieren. Die Datierung der Funde gilt als äußerst zuverlässig, da sowohl unmittelbar über als auch unmittelbar unter der Fossilien führenden Schicht von Aramis vulkanisches Material abgelagert wurde, dessen Altersbestimmung mit Hilfe der Kalium-Argon-Datierung (Ar-Ar-Methode) jeweils 4,42 Millionen Jahre ergab. 2005 wurden vom "Gona Paleoanthropological Research Projekt" für Gona 4.51 bis 4.32 Millionen Jahre ausgewiesen; diese Funde waren zwischen 1999 und 2003 geborgen worden und stammten von mindestens neun Individuen. 2009 wurden in der Fachzeitschrift Science schließlich unter Beteiligung von 47 Wissenschaftlern elf Studien veröffentlicht. In ihnen wurden 110 Fundstücken aus Aramis, die von

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159039950

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.