• Nemecký jazyk

Hauptort eines Kantons (Schweiz)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 140. Kapitel: Basel, Zürich, Freiburg im Üechtland, St. Gallen, Liestal, Glarus, Luzern, Aarau, Lausanne, Delémont, Herisau, Schwyz, Chur, Genf, Neuchâtel, Bern, Schaffhausen, Solothurn, Zug, Frauenfeld, Altdorf UR, Stans, Bellinzona,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

26.95 €

bežná cena: 31.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 140. Kapitel: Basel, Zürich, Freiburg im Üechtland, St. Gallen, Liestal, Glarus, Luzern, Aarau, Lausanne, Delémont, Herisau, Schwyz, Chur, Genf, Neuchâtel, Bern, Schaffhausen, Solothurn, Zug, Frauenfeld, Altdorf UR, Stans, Bellinzona, Sarnen, Appenzell, Sitten VS. Auszug: Bern (französisch , italienisch , rätoromanisch , berndeutsch Bärn ) ist Bundesstadt und somit de facto Hauptstadt der Schweiz und Hauptort des Kantons Bern im Verwaltungskreis Bern-Mittelland (siehe auch Hauptstadtfrage der Schweiz). Mit über 132'000 Einwohnern ist sie die viertgrösste Stadt der Schweiz. Rund 351'000 Personen wohnen in der Agglomeration Bern. Die 1191 gegründete Zähringerstadt ist mit ihren charakteristischen Lauben teilweise in ihrer ursprünglichen Form erhalten, und 1983 wurde die Berner Altstadt in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Seit 1218 freie Reichsstadt, trat Bern 1353 der Eidgenossenschaft bei und entwickelte sich bis ins 16. Jahrhundert zum grössten Stadtstaat nördlich der Alpen. Die Stadt Bern ist das Zentrum der Wirtschaftsregion Bern-Mittelland, die mit rund 350'000 Einwohnern und 240'000 Beschäftigten etwa einen Drittel des Kantons Bern umfasst. Gemäss Betriebszählung von 2008 existieren in der Stadt Bern 8605 Arbeitsstätten mit 152'560 Beschäftigten, 81'087 Männer, 71'473 Frauen. Die Arbeitslosenquote betrug 2007 3,5 Prozent. Die Stadt Bern ist nicht nur Sitz der städtischen und kantonalen, sondern als Bundesstadt auch der eidgenössischen Verwaltung und damit das grösste Verwaltungszentrum der Schweiz. Die AareschlaufeDie Stadt Bern liegt auf im schweizerischen Mittelland beidseits der Aare zwischen dem Hausberg Gurten im Süden und dem Bantiger im Osten. Die Aare umfliesst die Berner Altstadt mit einer nach Osten ausgreifenden Schleife (Aareschlaufe). Sie ist im Bereich der Altstadt und nördlich davon mit einem schmalen Tal rund 30 bis 50 Meter tief in die Umgebung eingesenkt. Luftaufnahme Bern, Blick Richtung Südosten, Juli 2009Topographisch befindet sich das Gemeindegebiet der Stadt Bern im Schweizer Mittelland und bedeckt eine Fläche von 51,60 Quadratkilometern. Es dehnt sich in West-Ost-Richtung auf einer Länge von 15 Kilometern aus, während sich die durchschnittliche Breite in Nord-Süd-Richtung auf rund vier Kilometer

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159040819

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.