• Nemecký jazyk

Haus Oranien-Nassau

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 47. Kapitel: Haus Nassau (Ältere Linie Oranien-Nassau), Wilhelm I., Wilhelm III., Wilhelm II., Luise Henriette von Oranien, Moritz, Wilhelmina, Katharina Belgica von Oranien-Nassau, Friedrich Heinrich, Philipp Wilhelm, Wilhelm... Viac o knihe

1 kus - skladom u vydavateľa Posielame do 7-10 dní

14.96 €

bežná cena: 17.60 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 47. Kapitel: Haus Nassau (Ältere Linie Oranien-Nassau), Wilhelm I., Wilhelm III., Wilhelm II., Luise Henriette von Oranien, Moritz, Wilhelmina, Katharina Belgica von Oranien-Nassau, Friedrich Heinrich, Philipp Wilhelm, Wilhelm V., Emilia von Oranien-Nassau, Margriet von Oranien-Nassau, Maria II., Buren, Marianne von Oranien-Nassau, Wilhelm IV., Sophie von Oranien-Nassau, Luise Juliana von Oranien-Nassau, Wilhelm Friedrich Karl von Oranien-Nassau, Elisabeth von Oranien-Nassau, Christina von Oranien-Nassau, Anna von Großbritannien, Irland und Hannover, Albertine Agnes von Oranien-Nassau, Henriette Catharina von Oranien-Nassau, Justinus von Nassau, Emilia Secunda Antwerpiana von Oranien-Nassau, Wilhelm von Oranien-Nassau, Maria von Oranien-Nassau, Charlotte Brabantina von Oranien-Nassau, Marie von Oranien-Nassau, Palais Soestdijk, Charlotte Flandrina von Oranien-Nassau, Karoline von Oranien-Nassau-Diez, Heinrich von Oranien-Nassau, Anna von Oranien-Nassau, Heinrich von Nassau-Ouwerkerk, Wilhelm Georg Friedrich von Oranien-Nassau, Luise von Oranien-Nassau, Christine von Diez, Ludwig von Nassau-Beverweerd, Moritz Ludwig II. von Nassau-LaLecq, Moritz Ludwig I. von Nassau-LaLecq. Auszug: Wilhelm von Nassau-Dillenburg der Schweiger (niederländisch , , latein. Taciturnus ) (* 14. April oder 24. April 1533 in Dillenburg; + 10. Juli 1584 in Delft), Fürst von Oranien, war ein Führer im niederländischen Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien, auch bekannt als Achtzigjähriger Krieg (1568-1648). Wilhelm I. (1555) Das Wappen von Wilhelm I. Wilhelm I. - Standbild in Wiesbaden vor der MarktkircheWilhelm wurde 1533 in Dillenburg als Sohn von Wilhelm von Nassau und Juliana zu Stolberg geboren. Am 21. Juli 1544 fiel in einem Feldzug in der Champagne René von Nassau, Fürst von Oranien. Dieser hatte, da er ohne männliche Nachkommen war, noch vor der Schlacht seinen Neffen Wilhelm von Nassau-Dillenburg als Erben eingesetzt. Wilhelm wurde nun einer der begütertsten niederländischen Hochadeligen. Um seine Erbschaft antreten zu können, musste Wilhelm von Oranien in den Niederlanden im katholischen Glauben erzogen werden. Dies waren die Bedingungen Karls V. an Wilhelms Vater, Wilhelm Graf von Nassau-Dillenburg. Um mögliche anti-katholische Gefühle im Keim zu ersticken, wurde Wilhelm an den kaiserlichen Hof in Brüssel gebracht. Er wurde hier zu einem der engsten Vertrauten Karls V.. Empfing dieser ausländische Gesandte, so hatte allein Wilhelm das Privileg anwesend zu bleiben. Später des Regierens müde, wurde Wilhelm die Aufgabe übertragen, die kaiserlichen Reichsinsignien nach Frankfurt zu bringen. Wilhelm besaß in Breda eine der schönsten Burgen nördlich der Alpen und der Nassauer Hof in Brüssel war weit über die Landesgrenzen hinaus berühmt. Im Jahr 1551 heiratete Wilhelm Anna, Tochter von Maximilian von Egmond, (+ 1558), die ihm drei Kinder gebar. Wilhelm I. von Oranien-Nassau im Glasfenster Nr. 25 in der Sint Janskerk in Gouda "Die Befreiung von Leiden"Unter Karls Sohn Philipp II. von Spanien wurde Wilhelm 1559 Statthalter des Königs in den Grafschaften Holland, Zeeland und Utrecht. 1561 schloss er mit Anna von Sachsen (+ 1577), die aus einer protestantischen und habsbu

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2012
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159041861

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.