• Nemecký jazyk

Haus Sachsen-Coburg und Gotha

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 52. Kapitel: Victoria von Großbritannien und Irland, Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, Schloss Friedenstein, Arthur, Duke of Connaught and Strathearn, Victoria Melita von Sachsen-Coburg und Gotha, Marie von Edinburgh, Johann... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.64 €

bežná cena: 18.40 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 52. Kapitel: Victoria von Großbritannien und Irland, Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, Schloss Friedenstein, Arthur, Duke of Connaught and Strathearn, Victoria Melita von Sachsen-Coburg und Gotha, Marie von Edinburgh, Johann Leopold von Sachsen-Coburg und Gotha, Beatrice von Großbritannien und Irland, Alice von Großbritannien und Irland, Margaret of Connaught, Alexandra von Sachsen-Coburg und Gotha, Alice, Countess of Athlone, Friedrich Josias Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha, Sibylla von Sachsen-Coburg und Gotha, Beatrice von Sachsen-Coburg und Gotha, Andreas Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha, Leopold, Duke of Albany, Alfred von Sachsen-Coburg und Gotha. Auszug: Victoria Adelaide Mary Louisa, Prinzessin von Großbritannien und Irland VA (* 21. November 1840 im Buckingham Palace, London; + 5. August 1901 in Schloss Friedrichshof, Kronberg im Taunus), nach dem Tod ihres Mannes (15. Juni 1888) auch Kaiserin Friedrich genannt, war als erstes Kind von Albert von Sachsen-Coburg und Gotha und Königin Victoria von Großbritannien eine britische Prinzessin aus dem Hause Sachsen-Coburg und Gotha. Als Gemahlin Friedrichs III. war sie zudem Königin von Preußen und Deutsche Kaiserin. Die britische Princess Royal wurde von ihrem Vater in einer politisch liberalen Haltung erzogen und nach ihrer Verlobung sorgfältig auf die Rolle einer preußischen Prinzessin vorbereitet. Ähnlich wie ihr Mann Friedrich III. war Victoria von Sachsen-Coburg und Gotha der Auffassung, dass sich Preußen beziehungsweise das Deutsche Kaiserreich zu einer konstitutionellen Monarchie nach britischem Muster entwickeln müsse. Diese politische Haltung und ihre britische Abstammung isolierten sie über lange Zeit am preußischen Hof, an dem unter anderem Otto von Bismarck zu ihren entschiedenen politischen Gegnern zählte. Friedrich III. und Kaiserin Victoria hatten letztlich nur für wenige Wochen die Möglichkeit, die Politik des Deutschen Kaiserreiches zu beeinflussen: Friedrich III. starb 99 Tage nach seiner Thronbesteigung an Kehlkopfkrebs. Ihm folgte Wilhelm II. auf den deutschen Kaiserthron, der eine deutlich konservativere Politik als seine Eltern vertrat. Victoria von Sachsen-Coburg und Gotha verbrachte ihr letztes Lebensjahrzehnt weitab vom preußischen Hof in Kronberg im Taunus. Die Korrespondenz zwischen Victoria von Sachsen-Coburg und Gotha und ihren Eltern ist nahezu lückenlos erhalten geblieben: Allein 3.777 Briefe der Queen Victoria an ihre älteste Tochter und ungefähr 4.000 Briefe der Tochter an ihre Mutter sind erhalten und katalogisiert. Diese geben einen detaillierten Einblick in die Lebensweise des preußischen Hofes zwischen 1858 und 1900. Prinzessin Victor

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2015
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159041960

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.