• Nemecký jazyk

Haus Saud

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: König (Saudi-Arabien), Prinz (Saudi-Arabien), Abdullah ibn Abd al-Aziz, Talal ibn Abd al-Aziz, Saud ibn Abd al-Aziz, Sultan ibn Abd al-Aziz, Abd al-Aziz ibn Saud, Al-Walid ibn Talal Al Saud, Fahd ibn Abd al-Aziz, Dynastie... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.67 €

bežná cena: 14.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: König (Saudi-Arabien), Prinz (Saudi-Arabien), Abdullah ibn Abd al-Aziz, Talal ibn Abd al-Aziz, Saud ibn Abd al-Aziz, Sultan ibn Abd al-Aziz, Abd al-Aziz ibn Saud, Al-Walid ibn Talal Al Saud, Fahd ibn Abd al-Aziz, Dynastie der Saud, Faisal ibn Abd al-Aziz, Diriyya, Chalid bin Sultan, Chalid ibn Abd al-Aziz, Salman bin Abdul Aziz, Sa'ud al-Faysal, Sultan bin Salman bin Abdulaziz Al Saud, Turki ibn Abd al-Aziz Al Saud, Mutaib bin Abdul Aziz, Abdallah III. ibn Faisal, Mischal ibn Abd al-Aziz, Abdallah I. ibn Saud, Thronfolge, Muqrin bin Abdul Aziz Al Saud, Abd al-Aziz ibn Muhammad, Saud I. ibn Abd al-Aziz, Faisal ibn Turki Al Saud, Naif bin Abd al-Aziz Al Saud, Mohammed bin Naif, Muhammad ibn Saud, Abd ar-Rahman ibn Abd al-Aziz, Abdul Rahman ibn Abdallah, Fahda bint al-Asi bin Schuraim, Ahmed bin Abdul Aziz, Saud II. ibn Faisal, Chalid ibn Saud, Abdallah II. ibn Thunayyan, Hasa bint Sudairi, Sudairi-Sieben. Auszug: Abdullah ibn Abd al-Aziz Al Sa¿ud (¿ ¿ / ; * 1. August 1924 in Riad), ist seit 1. August 2005 König und Premierminister von Saudi-Arabien. Dadurch ist er ebenfalls der Oberbefehlshaber des saudischen Militärs. Bereits seit November 1995 hatte er als Kronprinz faktisch die Staatsgeschäfte geführt, nachdem sein Halbbruder und damaliger König Fahd ibn Abd al-Aziz einen Schlaganfall erlitten hatte. Er ist Hüter der beiden Heiligen Stätten in Mekka und Medina. Abdullah ist der 15. von 37 Söhnen des Staatsgründers König Abd al-Aziz ibn Saud in der offiziellen Geburtsfolge. Kronprinz ist Sultan ibn Abd al-Aziz (* 1928), ein Halbbruder des Königs und Mitglied der Sudairi-Sieben. Prinz Talal ibn Abd al-Aziz gilt als inoffizieller Berater seines Halbbruders, des Königs. Abdullah wurde in Riad als Sohn von Ibn Sauds achter Frau Fahda geboren. Seine Mutter, Prinzessin Fahda bint Asi Al Shuraim, stammt aus dem mächtigen Stamm der Schammar. Seine Erziehung erhielt Abdullah an der "Prinzenschule" des saudischen Hofes. Teil der Erziehung war das Leben mit den Beduinen des Landes. Am 13. Oktober 1962 wurde er zum Befehlshaber der saudischen Nationalgarde, am 25. März 1975 zum 2. Stellvertretenden Ministerpräsidenten ernannt. Am 13. Juli 1982 wurde er erster stellvertretender Ministerpräsident und Kronprinz. Abdullah war im Laufe seines Lebens neunmal verheiratet. Aus diesen Ehen hat er vierzehn Söhne und zwanzig Töchter. Als seine offizielle Ehefrau wird Prinzessin Hussa bint Trad bin Sattam asch-Scha¿lan bezeichnet, sie gilt somit als seine Hauptfrau. Prinzessin Hussah stammt aus Syrien. Sie ist die Schwester der Ehefrau von Rifaat al-Assad, dem jüngeren Bruder des verstorbenen syrischen Präsidenten Hafiz al-Assad und Tante des jetzigen syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Abdullah gilt als frommer Muslim und als vorsichtiger Modernisierer seines Landes, der aber nie die traditionellen und kulturellen Werte seines Landes ändern wird. Unter seiner Regentschaft fanden Kommunalwahl

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2013
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159042066

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.