• Nemecký jazyk

Historische bulgarische Hauptstadt

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 41. Kapitel: Skopje, Ohrid, Widin, Plowdiw, Weliko Tarnowo, Bitola, Weliki Preslaw, Pliska, Bolgar, Kaliakra, Phanagoria. Auszug: Ohrid (oder auch Ochrid, kyrillisch , albanisch , türkisch , griechisch ) ist mit etwa 42.000 Einwohnern... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.20 €

bežná cena: 16.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 41. Kapitel: Skopje, Ohrid, Widin, Plowdiw, Weliko Tarnowo, Bitola, Weliki Preslaw, Pliska, Bolgar, Kaliakra, Phanagoria. Auszug: Ohrid (oder auch Ochrid, kyrillisch , albanisch , türkisch , griechisch ) ist mit etwa 42.000 Einwohnern die achtgrößte Stadt Mazedoniens. Sie ist Verwaltungssitz der nach ihr benannten Gemeinde und liegt im Südwesten des Landes am Ohridsee, unweit der albanischen Grenze. Ohrid bildet heute das wirtschaftliche, kulturelle und religiöse Zentrum der rund 220.000 Einwohner zählenden Region Südwesten und ist der größte Ort am Ohridsee. Unweit der Stadt befindet sich der Flughafen Ohrid, einer der zwei internationalen Flughäfen von Mazedonien. Heute ist Ohrid eine überregional bekannte Stadt des Tourismus. Die gut erhaltene Altstadt, die mittelalterliche Festung, die vielen Kirchen, Klöster und Moscheen sowie der große, Jahrmillionen alte See ziehen nicht nur Fremde aus den Balkanländern, sondern auch aus ganz Europa und auch Asien an. Die UNESCO erklärte im Jahr 1979 den Ohridsee zum Weltnaturerbe und ein Jahr später die Stadt Ohrid zum Weltkulturerbe. Blick auf den Galicica-Gebirgskamm im Winter (2007)Ohrid liegt auf 700 Metern über Meer (beim heutigen Marktplatz) am nordöstlichen Ufer des Ohridsees. Das Stadtgebiet erstreckt sich mit einer Fläche von rund neun Quadratkilometern über zwei Hügel und der umliegenden Ebene. Die beiden Erhebungen Gorni Saraj (Festungshügel) und Deboj liegen auf 785 bzw. 745 m ü. M. und bieten bei klarem Wetter eine gute Aussicht über Stadt und See. Durch die Jahrhunderte wuchs die Stadt von ihrem historischen Stadtkern aus vor allem in Richtung Nordosten zu ihrer heutigen Größe; es entstanden so neue großflächige Wohngebiete, die heute bis zu den Dörfern Leskoec und VelgoSti reichen. Östlich des Stadtgebietes erhebt sich das bis zu 2255 Meter hohe Galicica-Gebirge, das 1958 zum Nationalpark erklärt wurde. Zwischen Ohrid und dem Dorf Vapila, rund 15 Kilometer nördlich, erstreckt sich die Ohrid-Ebene. Dort beginnt die Hügellandschaft Plakenska Planina (mazedonisch ¿¿¿¿¿¿¿¿¿ ¿¿¿¿¿¿¿), mit Höhen von über 1000 Metern über Meer. Nordwestlich von

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159049355

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.