• Nemecký jazyk

Historische Währungseinheit (Afrika)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Schilling, Kaurigeld, Negergeld, Manilla, Maria-Theresien-Taler, Ostafrikanischer Schilling, Talent, Syli, Franc Malagasy, Deutsch-Ostafrikanische Rupie, Westafrikanisches Pfund, Angolanischer Escudo, Sudanesischer... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.69 €

bežná cena: 16.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Schilling, Kaurigeld, Negergeld, Manilla, Maria-Theresien-Taler, Ostafrikanischer Schilling, Talent, Syli, Franc Malagasy, Deutsch-Ostafrikanische Rupie, Westafrikanisches Pfund, Angolanischer Escudo, Sudanesischer Dinar, Nigerianisches Pfund, Libysches Pfund, Mosambikanischer Escudo, Muschelgeld, Ekwele, Gambisches Pfund, Angolanischer Real, Katanga-Franc, Angolar, Akçe, Ghanaisches Pfund, Britische Ostafrikanische Rupie, Buschnoten, Ostafrikanischer Florin, Zaïre, Eritreischer Tallero, Äquatorialguinea-Peseta, Biafra-Pfund, Abu, Gold Coast Ackey, Kapverdischer Real, Macuta, Dongo. Auszug: Kaurigeld war eine historische, überwiegend vormünzliche Form von Geld (siehe Primitivgeld), die in Afrika, in Ost- und Südasien und in der Südsee als vormünzliches Zahlungsmittel beziehungsweise Naturalgeld (Warengeld aus Naturgegenständen) sehr weit verbreitet war und aus dem Gehäuse von Kaurischnecken bestand. Kaurigeld war das nach Raum und Zeit am weitesten verbreitete Molluskengeld. Kaurigeld zirkulierte in Afrika, Indien, Afghanistan, Südostasien, China und in Melanesien. Die Kaurischnecken wurden meist als an Bastfäden aufgezogene Kaurigeldschnüre gehandelt, für noch größere Mengen gab es in manchen Gebieten korbförmige Hohlmaße. In Afrika war es fast immer und ausschließlich Tausch- oder Handelsgeld. Kaurigeld war das erste universelle Geld, es spielte damals eine große Rolle im überregionalen Handel. Kaurigeld gab es bereits vor den Metallmünzen und in einigen Fällen waren sie parallel zu Metallmünzen in Gebrauch. Da Transport und Handel früher sehr primitiv waren, wurden Kaurischnecken umso wertvoller, je weiter sie ins Landesinnere transportiert wurden. Kaurischnecken wurden vor allem auf den Malediven und rund um den Golf von Thailand gesammelt. Die kleinen, eiförmigen, sehr stabilen Kaurischneckengehäuse mit ihren prächtig gefärbten Schalen mit glänzendem Schmelzüberzug wurden etwa von 2000 v. Chr., also noch in der Bronzezeit, bis ins späte 19. Jahrhundert verwendet. Sie zirkulierten als fälschungssichere internationale "Währung" auf dem halben Globus. Genaugenommen war Kaurigeld kein Geld im Sinn von Währung, denn es gab keine staatliche Aufsicht und kein Bankensystem dafür; Kaurigeld diente jedoch als Wertaufbewahrungsmittel. Zunächst fand das Kaurigeld Verbreitung in Südasien und Südostasien, China und Indien, später auch in Ostafrika, in Zentralafrika und im tropischen Westafrika, sowie in der Südsee. In vielen Regionen Asiens und Afrikas war die Kaurischnecke sowohl Handelsgut, als auch Zahlungsmittel. Im vormetallischen Geldwesen stand Kaurigeld

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2013
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159049973

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.