• Nemecký jazyk

Hochschullehrer (Colorado)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Hochschullehrer (Boulder, Colorado), Hochschullehrer (Colorado Springs), Hochschullehrer (Denver), Hochschullehrer (Fort Collins), Eric A. Cornell, Herbert Kroemer, Ward Churchill, Alfred Theodor Brauer, Edward T.... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.52 €

bežná cena: 15.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Hochschullehrer (Boulder, Colorado), Hochschullehrer (Colorado Springs), Hochschullehrer (Denver), Hochschullehrer (Fort Collins), Eric A. Cornell, Herbert Kroemer, Ward Churchill, Alfred Theodor Brauer, Edward T. Hall, Temple Grandin, Walter Hinderer, Charles Dinarello, Marian Radke-Yarrow, Robert von Dassanowsky, John Barnes, Michael Zürn, Josef Korbel, Roger A. Pielke, Philippa Marrack, Wolfgang Yourgrau, Roy M. Mersky, Art Lande, Bradford W. Parkinson, Robert Richtmyer, Wolfgang Schmidt, John W. Kappler, Jan Bender, Eric Hanushek, Michael Thaut, Ronald Michael Sega, George Lincoln Hendrickson, Jerry Hahn, George G. Goble, Thomas R. Cech, Richard Lamm, Florian Cajori, Wiley Blount Rutledge, Karl Wilhelm Haas, John Gunther, Charles J. Hughes, George Bruce Halsted, Klaus Hekking, Albert I. Meyers, Raymond L. Erikson, Robert M. Zingg, Joseph D. Sneed, Michael Huemer. Auszug: Ward LeRoy Churchill (* 2. Oktober 1947 in Urbana, Illinois, USA) ist ein US-amerikanischer Professor, Schriftsteller und politischer Aktivist für die Rechte der indianischen Bevölkerung. Er war Professor für Ethnic Studies an der University of Colorado in Boulder. Churchill engagiert sich seit Jahrzehnten als Aktivist und hat zahlreiche Bücher geschrieben. Nach seiner Geburt in Urbana (Illinois) wuchs er in Elmwood (Illinois) auf. Er wurde 1966 in die United States Army eingezogen und diente unter anderem im Vietnamkrieg. Er erhielt seinen Master-Abschluss 1975 an der University of Illinois at Springfield (damals Sangamon State University). Danach arbeitete er an der University of Colorado at Boulder. Als Außerordentlicher Professor (Associate Professor) ohne Doktortitel wurde er 1990 in Colorado eingestellt. 1992 erhielt er von der Alfred University für seine Geschichtsvorlesung einen Ehrendoktor. 1997 erhielt er in Colorado eine Vollprofessur. Seit 1984 ist er Vize-Direktor im American Indian Movement of Colorado. Er leitet in Denver dabei den jährlichen Protest gegen Kolumbus-Tag (aufgrund der Kolonialtaten von Kolumbus). Von der Oberorganisation American Indian Movement ist die Organisation in Colorado getrennt, die Leitung des nationalen AIM kritisierte Churchill und andere unter anderem dafür die Miskitos trotz ihrer Zusammenarbeit mit Contra-Paramilitärs in Nicaragua in den 1980ern unterstützt zu haben und warf ihnen enge Zusammenarbeit mit den US-Behörden gegen AIM-Interessen vor. Einer breiten Öffentlichkeit wurde er durch die Kontroverse um seinen im Januar 2005 veröffentlichten Essay Some People Push Back bekannt. Darin bezeichnete er die Beschäftigten im World Trade Center als "Little Eichmanns" (kleine Eichmänner) und Angehörige eines "technokratischen Korps im Herzen des globalen amerikanischen Finanzimperiums". Die Anschläge vom 11. September 2001 seien deswegen ein unausweichliches Ergebnis der US-Außenpolitik gewesen. Churchill erweiterte seinen Es

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159052201

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.