• Nemecký jazyk

Insel (Indonesien)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 78. Kapitel: Krakatau, Neuguinea, Java, Sumatra, Sulawesi, Bali, Timor, Borneo, Pantar, Flores, Liste indonesischer Inseln, Solor, Sangeang, Kisar, Lombok, Nias, Alor, Sumba, Ternate, Sawu, Batam, Fatu Sinai, Südpagai, Buton, Wetar,... Viac o knihe

1 kus skladom u vydavateľa Posielame do 7-10 dní

18.96 €

bežná cena: 22.30 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 78. Kapitel: Krakatau, Neuguinea, Java, Sumatra, Sulawesi, Bali, Timor, Borneo, Pantar, Flores, Liste indonesischer Inseln, Solor, Sangeang, Kisar, Lombok, Nias, Alor, Sumba, Ternate, Sawu, Batam, Fatu Sinai, Südpagai, Buton, Wetar, Roti, Ambon, Siberut, Nusa Lembongan, Siau, Sebatik, Nordpagai, Halmahera, Komodo, Enggano, Sipora, Adonara, Seram, Tidore, Weh, Run, Bawean, Adi, Bangka, Yos-Sudarso-Insel, Lembata, Simeuluë, Ambelau, Karimun, Yapen, Biak, Semau, Nusa Penida, Numfor, Mangole, Taliabu, Bintan, Raijua, Rempang, Salajar, Panaitan, Moyo, Madura, Sumbawa, Singkep, Galang, Kundur, Sanana, Supiori, Rupat, Rantau, Rangsang, Bengkalis, Muna, Padang, Morotai, Lingga, Komoran, Peleng, Buru, Boano, Rinca, Bunaken, Tarakan, Yamdena, Belitung, Bacan, Una Una, Gili Meno, Haruku, Gili Trawangan, Merbau, Waigeo, Liran, Kei Kecil, Saparua, Gili Air, Batanta, Bulan, Sangiang, Misool, Tanahbesar, Salawati, Kasiruta, Padar, Cubadak, Kei Besar. Auszug: Bali ist eine seit 1949 zu Indonesien gehörende Insel und bildet die gleichnamige Provinz dieses Staates. Ihre Fläche beträgt 5.561 km²; auf Bali leben 3,9 Millionen Einwohner (2010). Die Hauptstadt ist Denpasar. Topographie Balis Bali gilt als die westlichste der Kleinen Sunda-Inseln (zu denen noch die Inseln von Nusa Tenggara gehören) und ist vom westlich gelegenen Java durch die 2,5 km breite Bali-Straße getrennt. Bali liegt im Indischen Ozean zwischen Java und Lombok. Die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 95 km, von seiner Westspitze bis zur Ostspitze sind es 145 km. Zur Provinz Bali gehören noch wenige kleinere Inseln namens Nusa Penida, Nusa Lembongan und Nusa Ceningan. Bali gilt als eine relativ junge Insel. Vom malaliischen Festland ist die Insel nur durch drei verhältnismäßig flache Meeresstraßen getrennt. Diese sind im Verlauf der Zeit immer wieder trocken gefallen, so dass sich Fauna und Flora Balis nicht sehr stark vom malaliischen Festland unterscheiden. Zwischen Bali und Lombok verläuft die sogenannte Wallace-Linie. Dies ist die biogeografische Trennlinie zwischen asiatischer und australischer Flora und Fauna. Diese Meeresstraße ist sehr tief und besteht seit langer Zeit, so dass sich Flora und Fauna der beiden benachbarten Inseln stark unterscheiden. Die meisten Berge Balis sind vulkanischen Ursprungs und bedecken etwa drei Viertel der gesamten Inselfläche. Der Vulkan Gunung Agung ("Großer Berg") ist mit 3.142 Meter der höchste Berg der Insel. Für die Balinesen ist er der Sitz der Götter. Außerdem ist er der Pol des balinesischen Koordinatensystems. Der letzte Ausbruch von 1963 forderte 2000 Menschenleben und verwüstete zahlreiche Dörfer und Felder. Westlich vom Agung schließt sich der riesige, zehn Kilometer breite Vulkankrater des Batur-Massivs an, mit dem Randkegel des Gunung Abang (2¿153 m) als höchste Erhebung. Das Innere des Kraters wird von dem jungen Kegel des im 20. Jahrhundert viermal tätigen Gunung Batur (1¿717 m) und vom Kratersee Danau Batur au

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2012
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 249 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781159068240

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.