• Nemecký jazyk

Möglichkeiten und Grenzen der Panelforschung in der Betriebswirtschaft

Autor: André Hellak

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: wurde nicht benotet, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin, Veranstaltung: Anfertigen schriftl. Hausarbeiten, 7... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

11.39 €

bežná cena: 13.40 €

O knihe

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: wurde nicht benotet, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin, Veranstaltung: Anfertigen schriftl. Hausarbeiten, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Die Marktforschung beschäftigt sich mit einer systematischen und empirischen Ermittlung sowie Aufbereitung relevanter Informationen über Absatz- und Beschaffungsmärkte eines Unternehmens, um Marketingentscheidungen zu fundieren." ( Bruhn, 2004, S.89 )

Die Aufgabe der Marktforschung ist es, ein Unternehmen mit Marktinformationen zu versorgen. Um die Qualität der Absatzplanung zu erhöhen, ist es notwenig, sämtliche für die Absatzplanung erforderlichen Informationen in hinreichender Qualität zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort dem Unternehmen bereitzustellen. Der Umfang der zu beschaffenden Informationen wird durch Vollständigkeit und Relevanz bestimmt. Wenn alle mit dem zu lösenden Absatzproblem in Beziehung stehenden Daten vorliegen, sind die Informationen objektiv vollständig.
Die Relevanz der beschafften Daten wird berücksichtigt, indem man nur diejenigen Informationen verwertet, die auch für das Absatzproblem von Bedeutung sind. Die Gültigkeit und Zuverlässigkeit zeichnet die Informations-Qualität aus. Bei der Gültigkeit ist zu beachten, dass bei der Marktforschung keine systematischen Fehler begangen werden, die eventuell zu Stande kommen, indem man nicht alle potenziellen Käufergruppen erreicht.
Von zuverlässigen Informationen spricht man, wenn die Umfrage nicht durch zufällige Einflüsse beeinträchtigt wird. Diese Zufallsfehler treten immer vermehrt auf, wenn anstatt Vollerhebungen so genannte Teilerhebungen durchgeführt werden, welche in Form einer Stichprobenauswahl praktiziert werden.
Je größer der Stichprobenumfang ist, desto kleiner ist die Wahrscheinlichkeit dieser Zufallsfehler. ( Vgl. Wöhe, 2002, S.474f )

Eine Spezialform der Informationsgewinnung ist die Panelerhebung.
( vgl. Meffert, 2000, S.161 )

  • Vydavateľstvo: GRIN Publishing
  • Rok vydania: 2007
  • Formát: Hardback
  • Rozmer: 210 x 148 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9783638777827

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.