• Nemecký jazyk

Sozialhistoriker

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Roman Rosdolsky, Rolf Walter, Otto Brunner, Moshe Lewin, Maximilian Nacht, Jürgen Kocka, Alexander Dietz, Helga Grebing, Hartmut Zwahr, Hans-Jürgen Goertz, Peter Burke, Georges Duby, Ulrich Linse, Helga Kutz-Bauer,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.69 €

bežná cena: 16.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Roman Rosdolsky, Rolf Walter, Otto Brunner, Moshe Lewin, Maximilian Nacht, Jürgen Kocka, Alexander Dietz, Helga Grebing, Hartmut Zwahr, Hans-Jürgen Goertz, Peter Burke, Georges Duby, Ulrich Linse, Helga Kutz-Bauer, Alfons Dopsch, Friedrich Lütge, Franz Josef Burghardt, Rudolf G. Ardelt, Antonio Domínguez Ortiz, Günther Schulz, Michael Mitterauer, Christoph Spehr, Jean-François Bergier, Erich Gruner, Dietmar Petzina, Lynne Viola, Andreas Gestrich, Friedrich Zunkel, Rudolf Braun, Konrad Fuchs, Markus Mattmüller, Hans-Joachim Braun, Johann Peisker, Rudolf Boch. Auszug: Roman Rosdolsky (polnisch Roman Rozdolski; vollständiger Name Roman Ossipovic Rozdol'skij; russisch , wiss. Transliteration ; * 19. Juli 1898 in Lemberg; + 20. Oktober 1967 in Detroit), Doktor der Politikwissenschaft (Dr. rer. pol.), war ein westukrainischer Sozialhistoriker, marxistischer Ökonom und politischer Aktivist. Er gilt als einflussreicher Vertreter des Trotzkismus. Rosdolsky schrieb auch unter den Pseudonymen Roman Prokopovycz, P.Suk., Tenet sowie W.S. Sein Hauptwerk Zur Entstehungsgeschichte des Marxschen Kapital hatte in den 1970er Jahren starken Einfluss auf die neomarxistische Debatte und galt innerhalb der neuen Linken als Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie von Karl Marx. Bereits kurz nach Erscheinen wurde es zu einem Standardwerk der Marxforschung. Außerdem erlangte Rosdolsky Bekanntheit durch seine Kritik an den Positionen der marxistischen Klassiker zum Nationalitätenproblem, Friedrich Engels und das Problem der geschichtslosen Völker. Es handelt sich hierbei um eine überarbeitete Fassung seiner Doktorarbeit von 1929, Das Problem der geschichtslosen Völker bei K. Marx und Fr. Engels. Rosdolsky war in seiner Jugend sozialistischer Revolutionär in der Westukraine. In der Zwischenkriegszeit lebte er in Wien im Exil, wo er in der Kommunistischen Partei Österreichs aktiv war. 1934 musste er als bekannter linker Wissenschaftler vor dem Austrofaschismus ins mittlerweile polnische Lemberg fliehen, wo er eine trotzkistische Gruppe anführte. Er war ferner im Widerstand gegen den Nationalsozialismus aktiv, weshalb er 1942 für drei Jahre inhaftiert wurde. Er war in den KZs Auschwitz, Ravensbrück und Oranienburg. 1947 floh er gemeinsam mit seiner Frau Emily und ihrem gemeinsamen Sohn Hans vor den Stalinisten aus Österreich in die USA. Dort war Roman Rosdolsky bis zu seinem Tod als Privatgelehrter und Privatlehrer tätig. Roman Rosdolsky war der Sohn von Ossip Rosdolsky und Olga Rosdolsky, geborene Tanczakavska. Sein Geburtsort Lemberg war die grö

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158822461

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.