• Nemecký jazyk

Sport (Flandern)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Sport (Antwerpen), Flandern-Rundfahrt, Crosslauf-Weltmeisterschaft 2001, Beerschot AC, Omloop Het Nieuwsblad, KRC Genk, FC Brügge, Crosslauf-Weltmeisterschaft 1973, KFC Verbroedering Dender E.H., VV St. Truiden, KSK... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.24 €

bežná cena: 14.40 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Sport (Antwerpen), Flandern-Rundfahrt, Crosslauf-Weltmeisterschaft 2001, Beerschot AC, Omloop Het Nieuwsblad, KRC Genk, FC Brügge, Crosslauf-Weltmeisterschaft 1973, KFC Verbroedering Dender E.H., VV St. Truiden, KSK Beveren, UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1963, Lierse SK, KVC Westerlo, Quer durch Flandern, Gent-Wevelgem, BC Ostende, Scheldepreis Flandern, KVK Tienen, KSV Roeselare, KVRS Waasland - SK Beveren, Olympiastadion Antwerpen, Knack Randstad Roeselare, Noliko Maaseik, Guldensporenstadion, Regenboogstadion, Stayen, Daknamstadion, Bosuilstadion, E3-Preis Flandern, KV Mechelen, Halle-Ingooigem, Cristal Arena, VW Hamme, Drei Tage von De Panne, KV Kortrijk, Herman Vanderpoortenstadion, Royal Antwerp FC, KSK Ronse, Drei Tage von Westflandern, SV Zulte Waregem, Badminton-Europapokal 1991, Orphale Cruckestadion, Jan-Breydel-Stadion, Het Kuipje, Dreiband-Weltmeisterschaft 1988, KFC Dessel Sport, Beverbeek Classic, Royal Antwerp HC, Badminton-Europapokal 1982, KRC Waregem, Schiervelde Stadion, Dreiband-Weltmeisterschaft 1990, KMSK Deinze, Argosstadion Achter De Kazerne, WTA Hasselt, Asterix Kieldrecht. Auszug: Die 29. Crosslauf-Weltmeisterschaft der IAAF fand am 24. und 25. März 2001 in Ostende (Belgien) statt. Die Veranstaltung sollte ursprünglich in Dublin ausgetragen werden, musste aber wegen eines Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche in Irland kurzfristig verlegt werden. Veranstaltungsort war das Hippodrom Wellington, wo zwei Wochen zuvor die belgische Crosslaufmeisterschaft ausgerichtet worden war. Gelaufen wurde auf einer 1,8 km langen Standardrunde, die von einer 500 m langen Startgeraden ergänzt wurde. Für die Männer wurde beim Langstreckenwettkampf die Standardrunde nach einem Durchlauf durch eine Zusatzschleife auf 2,5 km verlängert. Insgesamt waren also 12,3 km für die Männer auf der Langstrecke, 7,7 km für die Junioren und die Frauen auf der Langstrecke, 5,9 km für die Juniorinnen und 4,1 km für die Kurzstreckler beiderlei Geschlechts zu bewältigen. Der Boden war von tagelangem Regen aufgeweicht. Darüber hinaus hatten die Läufer mit kaltem und heftigem Wind zu kämpfen. Das Rennen der Juniorinnen, das Kurzstreckenrennen der Männer und das Langstreckenrennen der Frauen fanden am 24. März statt, die anderen drei Rennen am darauffolgenden Tag. Im Kurzstreckenrennen der Männer gingen Einzel- und Mannschaftsgold zum vierten mal in Folge nach Kenia, zwischen dessen sechsköpfigem Team sich nur ein anderer Läufer platzieren konnte: Der Äthiopier Kenenisa Bekele verdrängte auf den letzten Metern Benjamin Limo, den Weltmeister von 1999, vom Silberrang und lief zwei Sekunden hinter Enock Koech, der als kenianischer Meister angereist war, ein. Ansonsten konnte sich nur der Australier Craig Mottram in der Spitzengruppe behaupten; er wurde Achter mit gerade einmal sechs Sekunden Abstand auf den Bronzerang. Der Neunte, Brahim Boulami aus Marokko, hatte schon einen Rückstand von elf Sekunden auf Mottram. Auf der Langstrecke fehlte Rekordsieger Paul Tergat, der sich gerade auf seine Marathonpremiere vorbereitete. Vor heimischem Publikum gelang Mohammed Mourhit die Titelverteidi

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158831326

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.