• Nemecký jazyk

Sport in Minnesota

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Sport (Minneapolis), Sportstätte in Minnesota, Sportveranstaltung in Minnesota, Minnesota Vikings, Minnesota Wild, Bandy-Weltmeisterschaft 1995, NSC Minnesota Stars, Minnesota Twins, Minnesota Timberwolves, Nordamerikanische... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.92 €

bežná cena: 15.20 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Sport (Minneapolis), Sportstätte in Minnesota, Sportveranstaltung in Minnesota, Minnesota Vikings, Minnesota Wild, Bandy-Weltmeisterschaft 1995, NSC Minnesota Stars, Minnesota Twins, Minnesota Timberwolves, Nordamerikanische Meisterschaften im Biathlon 2008, Curling-Juniorenweltmeisterschaft 2007, Twin Cities Marathon, Minnesota North Stars, Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1998, Minnesota Lynx, Grandma's Marathon, Hubert H. Humphrey Metrodome, Minnesota Fighting Saints, Xcel Energy Center, Minnesota Muskies, Super Bowl XXVI, Minnesota Moose, Duluth Kelleys, St. Paul Rangers, George Nagobads, Mariucci Arena, Minneapolis Millers, Metropolitan Stadium, Minnesota Swarm, Minneapolis Bruins, Ole Mangseth Memorial Ski Jump, St. Paul Saints, Ridder Arena, Verizon Wireless Center, National Hockey Center, Minnesota Thunder, Target Field, Minnesota Hockey, Brainerd International Raceway, Bemidji Curling Club, Nature Valley Grand Prix, USA Cup. Auszug: Die Minnesota Vikings sind eine American-Football-Mannschaft der US-amerikanischen Profiliga National Football League (NFL) aus Minneapolis, Minnesota. Sie gehören gemeinsam mit den Chicago Bears, den Detroit Lions und den Green Bay Packers der Northern Division innerhalb der National Football Conference (NFC) an. Das Team wurde 1961 als NFL-Team gegründet, nachdem es die Teilnahme an der American Football League abgesagt hatte. Bis heute haben die Vikings keinen Super Bowl gewinnen können, standen aber bereits vier Mal im Endspiel (Super Bowl IV, Super Bowl VIII, Super Bowl IX sowie Super Bowl XI). Der bislang einzige Titelgewinn datiert aus dem Jahr 1969, als die Mannschaft NFL-Champion wurde. Die Vikings tragen ihre Spiele seit 1982 im Hubert H. Humphrey Metrodome aus, in den nächsten Jahren soll allerdings das eigens für das Team geplante Vikings-Stadium fertiggestellt werden. Im Jahre 1959 erwarben die Geschäftsmänner Bill Boyer, H. P. Skoglund und Max Winter eine Lizenz für die American Football League. Da die National Football League, kurz NFL, zu dieser Zeit neue Teams für ihre Liga suchte, verwarf der Vorstand diese Anfang 1960 jedoch wieder. Das Team wurde ein Jahr später, im Jahre 1961, welches von offizieller Seite als Gründungsjahr genannt wird, als Erweiterungsteam in die NFL aufgenommen. Sie wurden in der insgesamt 14. NFL-Saison der Western Conference zugewiesen. Aufgrund einer mit der NFL vereinbarten Klausel wurde Ole Haugsrud neben den Gründungsmitgliedern Mitbesitzer. Haugsrud verkaufte in den 1920er Jahren das Footballteam Duluth Eskimos zurück an die Liga, welche ihm im Gegenzug zehn Prozent eines zukünftigen NFL-Teams aus Minnesota versprach. Die Vikes starteten gleich zu Beginn eine enorme Marketing-Kampagne und verkauften direkt in ihrem ersten Jahr rund 26.000 Dauerkarten, mit einem Zuschauerdurchschnitt von 34.586 Zusehern. Als Heimstadion wählte das Franchise das anfangs 40.800, später 47.900 Plätze fassende Metropolitan Stadium aus. Die

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158831999

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.