• Nemecký jazyk

Sportverband (Hessen)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 49. Kapitel: Sportverband (Frankfurt am Main), Deutscher Sportbund, Deutscher Tanzsportverband, Deutscher Fußball-Bund, Deutscher Tischtennis-Bund, Turngau Frankfurt, Deutsche Triathlon Union, Stiftung Deutsche Sporthilfe, Deutscher... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.22 €

bežná cena: 17.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 49. Kapitel: Sportverband (Frankfurt am Main), Deutscher Sportbund, Deutscher Tanzsportverband, Deutscher Fußball-Bund, Deutscher Tischtennis-Bund, Turngau Frankfurt, Deutsche Triathlon Union, Stiftung Deutsche Sporthilfe, Deutscher Motor Sport Bund, Rad- und Kraftfahrerbund Solidarität, Landessportbund Hessen, Hessischer Tischtennis-Verband, Deutscher Olympischer Sportbund, Deutscher Volleyball-Verband, Deutsche Sportjugend, Bund Deutscher Radfahrer, Hessischer Fußball-Verband, Verband Deutscher Sporttaucher, Deutscher Turner-Bund, Nationales Olympisches Komitee für Deutschland, American Football Verband Deutschland, Deutscher Leichtathletik-Verband, Deutscher Rollsport und Inline-Verband, Deutscher Golf Verband, European Federation of American Football, Deutscher Modellfliegerverband, Hessischer Turnverband, Deutscher Dart-Verband, Aikido-Union Deutschland, Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband, Deutscher Schwimm-Verband, Südwestdeutscher Handballverband, Hessischer Handballverband, Trim and Fitness International Sport for All Association, Deutscher Judo-Bund, Cheerleadervereinigung Deutschland, Betriebssport-Verband Hessen, Deutsche Olympische Gesellschaft, Deutscher Motorsport Verband. Auszug: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ist ein Verband deutscher Fußballvereine. Er wurde am 28. Januar 1900 in Leipzig gegründet. Aufgrund der Kriegsfolgen war der DFB nach 1945 zwischenzeitig aus der FIFA ausgeschlossen, formal war er bereits 1940 abgewickelt worden; eine Neugründung erfolgte am 10. Juli 1949 in Stuttgart. Der DFB ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein mit Sitz in Frankfurt/Main. Seine ordentlichen Mitglieder sind der Ligaverband sowie die fünf Regionalverbände und 21 Landesverbände. Im DFB sind heute (Stand: Januar 2011) mehr als 6,7 Millionen Mitglieder in 177.000 Mannschaften und gut 25.000 Vereinen organisiert. Hauptartikel: Deutsche Fußballverbände 1890-1933 Im Deutschen Reich hatte Sport im 19. Jahrhundert nur eine untergeordnete Bedeutung. Unter den aus England übernommenen Mannschaftssportarten dominierte zunächst Rugby Football von 1875 bis Mitte der 1880er Jahre. Ende der 1880er Jahre wurde neben Rugby auch Association Fußball gespielt. Wie in ganz Deutschland vollzog sich auch in Berlin die Entwicklung erst sehr schleppend. Im Winter 1881/82 trugen, wie auch zum gleichen Zeitpunkt in Hamburg, in der Stadt anwesende Engländer das erste Association Fußballspiel aus. Dennoch geschah bis 1888 wenig. 1883 spielten Engländer und Deutsche gelegentlich auf dem Tempelhofer Feld in Berlin, im Hoppegarten, in Pankow (Schönholz) und in Nieder-Schöneweide. Erst zum Ende der 1880er Jahre setzte eine rasante Entwicklung durch die Gründung einer Vielzahl von Fußballklubs ein. Am 15. April 1888 wurde mit dem BFC Germania 1888 der älteste noch existierende, deutsche Fußballverein gegründet. Die neu gegründeten Vereine organisierten sich in vielen verschiedenen Verbänden. Vor allem in Berlin gab es eine Vielzahl an parallel existierenden Fußballverbänden. Nach Berlin folgte der Süden (Südwesten) 1893 mit einem eigenen Verband, die Süd-Westdeutsche Fußball-Union, die aber auf Grund interner Streitigkeiten und der geringen Anzahl von Klubs im Süden nur zwei

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158829095

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.