• Nemecký jazyk

Striesen

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: Liste der Kulturdenkmale in Striesen, Versöhnungskirche, Herz-Jesu-Kirche, Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium, Mietshaus Niederwaldstraße 37, Fetscherstraße, SG Dresden Striesen, Kreuzschule, Technische Sammlungen Dresden,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.67 €

bežná cena: 14.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: Liste der Kulturdenkmale in Striesen, Versöhnungskirche, Herz-Jesu-Kirche, Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium, Mietshaus Niederwaldstraße 37, Fetscherstraße, SG Dresden Striesen, Kreuzschule, Technische Sammlungen Dresden, Ernemann-Werke, Walderseeschlößchen, Villa Niederwaldstraße 2, Gigabit Passive Optical Network, Erlöserkirche, Apogepha, König-Friedrich-August-Häuser, Zigarettenfabrik Jasmatzi, Feuerwache Striesen, Mietvilla Reinickstraße 8, Mehrfamilienwohnhaus Spenerstraße 25, 25b/Wormser Straße 42-48, Landhaus Glasewaldtstraße 8, Mietvilla Reinickstraße 13, Mietvilla Wallotstraße 20, Mietshaus Wittenberger Straße 72, Mietvilla Reinickstraße 9, Mietvilla Anton-Graff-Straße 19, Mietvilla Wallotstraße 29, Mietvilla Reinickstraße 2, Haus Dr. Geyer, Mietvilla Anton-Graff-Straße 28, Mietvilla Wallotstraße 27, Mietvilla Anton-Graff-Straße 15, Villa Würzburger, Mietvilla Stresemannplatz 2, Mietvilla Anton-Graff-Straße 22, Mietvilla Anton-Graff-Straße 26, Ehemalige United AG Zigarettenmaschinenfabrik Wilhelm Lande. Auszug: In der Liste der Kulturdenkmale in Striesen sind alle Kulturdenkmale aufgeführt, die sich in der Gemarkung von Striesen, einem Stadtteil der sächsischen Landeshauptstadt Dresden, befinden. Die Liste orientiert sich an den Angaben des Themenstadtplans der Stadt Dresden, der sämtliche bis Januar 2006 vom Landesamt für Denkmalpflege Sachsen erfassten Kulturdenkmale verzeichnet. Die heutigen Gemarkungsgrenzen entsprechen mit geringen Abweichungen den Grenzen Striesens vor der Eingemeindung nach Dresden im Jahre 1892. Die Denkmallandschaft Striesens ist vor allem Folge der rasanten Bebauung eines bis zum Ende des 19. Jahrhunderts vorwiegend gärtnerisch genutzten Gebietes zwischen dem alten Ortskern von Striesen und dem erst 1921 eingemeindeten Villenvorort Blasewitz. Dabei legte eine Bebauungsordnung fest, dass Wohnhäuser in offener Bebauung zu errichten waren, eine Maximalhöhe von drei Vollgeschossen einzuhalten hatten, rundherum von Garten umgeben sein und dabei einen Mindestabstand zueinander und zur Straße aufweisen mussten. Dies führte zu der für Dresden typischen Bebauung mit vielen in etwa würfelförmigen Mietshäusern, die in der Literatur als Dresdner Würfelhäuser beziehungsweise Dresdner Kaffeemühlen bezeichnet werden. Damit entstand in Dresden ein eigener Typus des Mehrfamilienhauses, der den großen Wohngebieten der Gründerzeit ein von anderen deutschen Großstädten deutlich unterschiedenes Gepräge verleiht. Fassadenschmuck in der Eisenacher Straße 26Bauherren und Architekten orientierten sich an der Grundform der Neorenaissance-Villa, wie sie beispielgebend 1839 mit der Villa Rosa von Gottfried Semper geschaffen worden war. Würfelhäuser entstanden seit etwa 1890 bis zum Beginn des Ersten Weltkriegs in nur geringer Variation, was die Geschosszahl und Fassadenbreite angeht, aber stilistisch mit einer durchaus bemerkenswerten Bandbreite. Neben sehr schlichten Gebäuden mit einfach verputzten Fassaden und Fenstergewänden sowie Gesimsen aus Elbsandstein, die lediglich

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158847655

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.