• Nemecký jazyk

Studebaker

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Studebaker Lark, Studebaker Gran Turismo Hawk, Studebaker Avanti, Studebaker Scotsman, George Walter Mason, Studebaker Golden Hawk, Studebaker President, E-M-F Company, Studebaker Silver Hawk, Studebaker Champ, Studebaker... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.52 €

bežná cena: 15.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Studebaker Lark, Studebaker Gran Turismo Hawk, Studebaker Avanti, Studebaker Scotsman, George Walter Mason, Studebaker Golden Hawk, Studebaker President, E-M-F Company, Studebaker Silver Hawk, Studebaker Champ, Studebaker Wagonaire, Studebaker-Packard-Hawk-Serie, Studebaker-Packard Corporation, Rockne, Studebaker Starlight, Studebaker Champion, Studebaker Commander, Erskine, Studebaker-Garford, Studebaker Electric, Studebaker Dictator, M29 Weasel, Studebaker Flight Hawk, Studebaker Land Cruiser, Studebaker Big Six, STP, Studebaker Light Six, Studebaker Transtar, Studebaker US6, Studebaker Coupe Express, Studebaker Special Six, Studebaker Six, Tincher, Studebaker Conestoga, SPA Truck Company, Studebaker Light Four, Studebaker Standard Six, Studebaker Power Hawk, Studebaker Sky Hawk. Auszug: Der Studebaker Lark war ein "kompakter" PKW, den die Studebaker-Packard Corporation von 1959 bis 1962 herstellte. In den Jahren 1963 und 1964 führte die wieder umbenannte Studebaker Corporation die Produktion fort. Darüber hinaus wurde das Modell in den Jahren 1959 bis 1966 auch von der kanadischen Niederlassung Studebaker of Canada Ltd. gebaut. Der Lark und seine Derivate waren die am häufigsten gefertigte Modellreihe von Studebaker, das 1952 seinen 100. Geburtstag feierte und 1966 die Produktion einstellte. Als der Lark entworfen wurde, kooperierte die Studebaker-Packard Corporation mit der Curtiss-Wright Aircraft Company. Der Studebaker Lark nutzte im Grunde den Aufbau und die Karosserie der größeren Studebaker-Modelle der Jahre 1953-1958. Der Wagen wurde zum Kompaktwagen durch die Reduktion des vorderen und hinteren Überhangs und die Verringerung des Radstandes. Man hoffte, dass dieses Modell, das im Herbst 1958 als Modell 1959 erschien, Amerikas ältesten Fahrzeughersteller retten würde, ebenso wie dies der Studebaker Champion in den Jahren vor dem zweiten Weltkrieg getan hatte. Es gab zwei Serien von Larks: Der Lark VI und der Lark VIII, was jeweils den Motorentyp anzeigte. Beide Serien gab es in den Ausstattungslinien Standard und Regal. Die Verkaufszahlen der 1959er- und 1960er-Modelle waren recht ordentlich, da Studebaker mit einigen Händlern der "Großen Drei" (GM, Ford und Chrysler), die noch keine Kompaktwagen anbieten konnten, Vereinbarungen über "Doppelvertretungen" getroffen hatte. Dieses Programm warf 1961 Studebaker entscheidend zurück, als alle wichtigen Hersteller selbst Kompaktwagen anboten und ihre Händler zur Rückgabe der Studebaker-Vertretungen zwangen. Anfangs wurden 2- und 4-türige Limousinen, ein 2-türiges Hardtop-Coupé und ein 3-türiger Kombi angeboten. Ab 1960 gab es auch ein nett gezeichnetes Cabriolet (das erste bei Studebaker seit 1952) und einen 5-türigen Kombi. 1961 wurde eine neue 4-türige Limousine, der Cruiser, eingeführt, der einen

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2013
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 187 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158848010

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.