• Nemecký jazyk

Tamilen

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: Bürgerkrieg in Sri Lanka, Tamilische Kultur, Liste bekannter Tamilen, Liberation Tigers of Tamil Eelam, Chola, Kumarikkandam, Lemuria, Chera, Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel, Indische Tamilen in Sri Lanka, Pandya, Transnational... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.28 €

bežná cena: 16.80 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: Bürgerkrieg in Sri Lanka, Tamilische Kultur, Liste bekannter Tamilen, Liberation Tigers of Tamil Eelam, Chola, Kumarikkandam, Lemuria, Chera, Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel, Indische Tamilen in Sri Lanka, Pandya, Transnational Government of Tamil Eelam, Tamil National Alliance, Sri-Lanka-Tamilen, Pongal, Flagge Tamil Eelams, Tamilischer Film, Tamil Youth Organization, Thaipusam, Tamilnet, Vaddukoddai Resolution, Sri-Kurinchikumaran-Tempel. Auszug: Der Bürgerkrieg in Sri Lanka war ein bewaffneter Konflikt zwischen tamilischen Separatisten, vor allem der Liberation Tigers of Tamil Eelam (LTTE), auf der einen und dem sri-lankischen Militär (sowie diversen paramilitärischen singhalesischen und tamilischen Anti-LTTE-Einheiten) auf der anderen Seite. Von 2001 bis 2004 entspannte sich die Lage erstmals seit 20 Jahren, jedoch lag eine politische Lösung in weiter Ferne, da beide Seiten hartnäckig an ihren Positionen festhalten. Die LTTE forderte einen unabhängigen Staat, "Tamil Eelam", die sri-lankische Regierung lehnte das jedoch strikt ab. Am 19. Mai 2009 wurde der Bürgerkrieg schließlich nach dem endgültigen militärischen Sieg der sri-lankischen Armee und dem Tod Velupillai Prabhakarans, sowie der gesamten Führungselite der LTTE, von Präsident Mahinda Rajapaksa offiziell für beendet erklärt. Die Zahl der Todesopfer während des Krieges seit 1983 wird zwischen 80.000 und 100.000 geschätzt (Stand: Mai 2009). Die zwei größten Bevölkerungsgruppen in Sri Lanka sind die vorwiegend buddhistischen Singhalesen und die meist hinduistischen Tamilen. Über 2000 Jahre lang gab es teilweise parallel singhalesische und tamilische Königreiche auf der Insel. Diese bestanden entgegen der häufig vertretenen These einer Erbfeindschaft die meiste Zeit in friedlicher Koexistenz mit regem kulturellem Austausch. Relevant ist dabei die Tatsache, dass die beiden Gruppen unter kulturell-religiösen Aspekten nicht allzu weit voneinander entfernt sind: Zum einen enthält die singhalesische Volksreligion, die neben dem Buddhismus praktiziert wird, schon immer viele hinduistische Elemente; zum anderen gab es über Jahrhunderte auch in der tamilischen Bevölkerung große Anteile von Anhängern des Buddhismus (vielfach bezeugt für das Gebiet von Tamil Nadu). Die wichtigsten historischen Konflikte bestanden zwischen singhalesischen Königreichen und tamilischen Staaten Südindiens, vor allem den Cholas, die über lange Perioden weite Teile der Insel beherrsch

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 191 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158852604

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.