• Nemecký jazyk

Thüringer Wald

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 66. Kapitel: Inselbergschanze, Marienglashöhle, Kittelsthaler Tropfsteinhöhle, GutsMuths-Rennsteiglauf, Lütsche-Dorf, Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald, Pumpspeicherwerk Goldisthal, Lutherdenkmal, Rennsteigverein, Drachenschlucht,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

17.43 €

bežná cena: 20.50 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 66. Kapitel: Inselbergschanze, Marienglashöhle, Kittelsthaler Tropfsteinhöhle, GutsMuths-Rennsteiglauf, Lütsche-Dorf, Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald, Pumpspeicherwerk Goldisthal, Lutherdenkmal, Rennsteigverein, Drachenschlucht, Gabelbachrennen, Julius Kober, Schleifkothengrund, Arlesberg, Lütsche-Flößgraben, Rennsteiggarten Oberhof, Radwanderweg Tannhäuser, Hohe Sonne, Schaubergwerk Volle Rose, Rondell, Beerberggrotte, Altensteiner Höhle, Morassina, Großer Dreiherrenstein, Schwarzatalstraße, Johann Friedrich Joel, Jagdhaus Kissel, Martin-Luther-Weg, Schmücke, Schneekopfkugel, Goldmuseum Theuern, Luisenthaler Wasserfall, Hohler Stein, Trusetaler Wasserfall, Dietzel-Geba-Stein, Berghotel Gabelbach, Gera-Radweg, Pummpälzweg, Ebertswiese, Spitterfall, Fröbelturm, Thüringerwald-Verein, Kilianstein, Dreiherrenstein an der Hohen Heide, Dreistromstein, Dreiherrenstein am Großen Weißenberg, Bärenstein, Kanzlersgrund, Naturpark Thüringer Wald, Rennsteiglied, Knüllfeld. Auszug: Der Thüringer Wald (im Volksmund auch grünes Herz Deutschlands) - im erweiterten Sinn - ist ein etwa 150 km langes, 35 km breites, bis hohes und waldreiches Mittelgebirge im Freistaat Thüringen (Deutschland). Thüringer Wald im engeren Sinn bezeichnet davon nur den nordwestlichen Teil, der als Kammgebirge bis knapp südöstlich von Neustadt am Rennsteig reicht. Das bis hohe Mittelgebirge südöstlich der Linie Lichtenau - (Schleusegrund) - Schönbrunn - Gießübel - Altenfeld - Gehren wird dem gegenüber Thüringer Schiefergebirge genannt. Die naturräumlichen Haupteinheiten Thüringer Wald und Thüringer Schiefergebirge sind Teil des Thüringisch-Fränkischen Mittelgebirges, das sich nach Südosten bis zum Fichtelgebirge fortsetzt. Die nordwestliche Hälfte des Gebirges, auf dem der Rennsteig als Kammlinie verläuft, wird als Thüringer Wald bezeichnetThüringer Wald und Thüringer Schiefergebirge ziehen sich als Gebirgskette von der Werra im Nordwesten bis zum Frankenwald im Südosten hin, der naturräumlich der südöstliche Teil des Thüringer Schiefergebirges ist, landläufig jedoch aus historischen Gründen von ihm getrennt aufgefasst wird. Sie bilden größtenteils die Wasserscheide zwischen Elbe im Norden und Weser (Werra) bzw. Rhein (Main) im Süden. Großteile beider Gebirge sind als Naturpark Thüringer Wald ausgewiesen. Der Thüringer Wald im engeren Sinne erstreckt sich ca. 70 km in Nordwest-Südost-Richtung. Die maximale Nordost-Südwest-Ausdehnung des Kammgebirges beträgt im Norden bei Eisenach um 7 km, an der Nahtstelle zum Schiefergebirge bei Gehren etwa 14 km. Demgegenüber weist das südöstlich anschließende Thüringer Schiefergebirge eine flächige Gestalt auf. Trotz der Unterschiedlichkeit der beiden Gebirge wird als touristische Bezeichnung oft der bekanntere Begriff Thüringer Wald für die gesamte Gebirgskette gebraucht. Über den gesamten Gebirgskamm führt der Rennsteig. Der höchste Berg des Thüringer Waldes ist der Große Beerberg (). Die nächsthöheren Berge sind der Schneekopf (),

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158859955

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.