• Nemecký jazyk

Titularbistum in der Levante

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Caesarea Maritima, Ascalon, Tiberias, Damascus, Azotus, Hippos, Cyrrhus, Adraa, Lydda, Petra in Palaestina, Sidon, Tyrus, Emmaüs, Anthedon, Sarepta, Nazareth, Ptolemais in Phoenicia, Arethusa, Areopolis, Botrys, Euroea... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

11.99 €

bežná cena: 14.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Caesarea Maritima, Ascalon, Tiberias, Damascus, Azotus, Hippos, Cyrrhus, Adraa, Lydda, Petra in Palaestina, Sidon, Tyrus, Emmaüs, Anthedon, Sarepta, Nazareth, Ptolemais in Phoenicia, Arethusa, Areopolis, Botrys, Euroea in Phoenicia, Betlehem, Dionysias, Sebaste in Palaestina, Byblus, Philadelphia in Arabia, Caesarea Philippi, Arindela, Sura, Antipatris, Capharnaum, Berytus, Palmyra, Dora, Chrysopolis in Arabia, Porphyreon, Gadara, Tricomia, Pella, Danaba, Diocaesarea in Palaestina, Eleutheropolis in Palaestina, Doliche, Ierichus, Bostra, Sergiopolis, Laodicea in Syria, Canatha, Gerasa, Elusa, Etalonia, Pentacomia, Ioppe, Abila Lysaniae, Scythopolis, Aradus, Amathus in Palaestina, Hebron, Zoara, Philippopolis in Arabia, Dibona, Abila in Palaestina, Hemesa, Alalis, Diocletianopolis in Palaestina, Sion, Tripolis in Phoenicia, Epiphania in Syria, Capitolias, Larissa in Syrien, Orthosias in Phoenicia, Germanicia, Archelaïs, Zeugma in Syria, Sozusa in Palaestina, Maximianopolis in Palaestina, Hierapolis in Syria, Raphanea, Bethsaida, Arca in Phoenicia, Mariamme, Hamatha, Heliopolis in Phoenicia, Palmyra dei Greco-Melkiti, Hesbon, Livias, Seleucia Pieria, Rama, Gaza, Gabula, Bitylius, Helenopolis in Palaestina, Apamea in Syria, Arethusa dei Siri, Laodicea ad Libanum, Balanea, Esbus, Paltus, Neve, Paneade, Neocaesarea in Syria, Legio, Hauara, Maximianopolis in Arabia, Caesarea in Palaestina dei Greco-Melkiti, Arca in Phoenicia dei Maroniti, Beroea, Apamea in Syria dei Maroniti, Barbalissus, Hierapolis in Syria dei Siri, Sarepta dei Maroniti, Ioannina, Barcusus, Aela, Lorea, Ptolemais in Phoenicia dei Maroniti, Anasartha, Akka, Gerara, Corada, Pharan, Urima, Saccaea, Raphia, Antarados, Laodicea in Syria per i Melchiti, Hierapolis in Syria dei Greco-Melkiti, Marasc degli Armeni, Bosana, Chonochora, Eutyme, Apamea in Syria dei Greco-Melkiti, Gazera, Chalcis in Syria, Apamea in Syria dei Siri, Phaena, Cyrrhus per i Maroniti, Laodicea in Syria per i Maroniti, Neapolis in Palaestina, Iamnia, Perrhe, Beersheba, Salamias, Parembolae in Phoenicia, Zorava, Menois, Gabae, Iabruda, Serigene, Neila. Auszug: Caesarea Maritima, das häufig ohne weiteren Namenszusatz nur Caesarea bzw. Cäsarea genannt wird (griechisch ), war eine bedeutende antike Stadt Palaestinas, später auch eine wichtige Festung der Kreuzfahrer. Die archäologischen Stätten gehören heute zu den bedeutendsten Israels; das Gelände wurde zum Nationalpark erklärt. Die Stadt liegt nordwestlich von Hadera in der nördlichen Scharonebene am Mittelmeer, etwa auf halbem Wege zwischen Haifa und Tel Aviv. Unweit des antiken Ortes befindet sich das moderne Caesarea bzw. Keisarija. Mosaikfußboden aus römischer ZeitCaesarea Maritima wurde wie einige andere Städte, z. B. Caesarea Philippi, zur Zeit der römischen Herrschaft gegründet und zu Ehren der römischen Kaiser Caesarea genannt. Zur Unterscheidung erhielt der Ort den Namenszusatz Maritima, was auf die Lage am Mittelmeer verweist. Die Gründung Caesareas geht auf Herodes den Großen, der das Gebiet in den Jahrzehnten vor der Zeitenwende als Klientelkönig Roms beherrschte, zurück. Er ließ Caesarea zwischen 22 und 10 v. Chr. an der Stelle einer kleineren phönizischen Hafensiedlung namens Turris Stratonis (Stratons Turm) zu Ehren des römischen Kaisers Augustus (der auch den Namen seines Adoptivvaters Caesar trug) anlegen und mit einer Vielzahl von Bauwerken luxuriös ausstatten. Bei den Grabungen, bei denen entlang des M...

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158861279

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.