• Nemecký jazyk

Triebfahrzeug (Lew)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 106. Nicht dargestellt. Kapitel: DR-Baureihe 252, DR-Baureihe 243, DR-Baureihe V 100, DR-Baureihe V 60, DR-Baureihe 270, BVG-Baureihe G, DR-Baureihe 250, DR-Baureihe 280, DR-Baureihe E 42, DR-Baureihe E 251, LEW E 211 001, DR-Baureihe... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

22.53 €

bežná cena: 26.50 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 106. Nicht dargestellt. Kapitel: DR-Baureihe 252, DR-Baureihe 243, DR-Baureihe V 100, DR-Baureihe V 60, DR-Baureihe 270, BVG-Baureihe G, DR-Baureihe 250, DR-Baureihe 280, DR-Baureihe E 42, DR-Baureihe E 251, LEW E 211 001, DR-Baureihe E 11, DR-Baureihe ET 170, LEW EL 4, LEW EL 2, LEW EL 9, LEW EL 16, LEW EL 3. Auszug: Die Baureihe 252 (ab 1992: Baureihe 156) war die letzte Neuentwicklung einer Elektrolokomotive der Deutschen Reichsbahn. Sie waren als Ergänzung zur Baureihe 250 der DR vorgesehen, in weiteren Bauserien als Nachfolger für die Baureihe 251 auf der mit 25 kV/50 Hz elektrifizierten Rübelandbahn und auch als Lokomotive für den Transitverkehr mit 160 km/h Höchstgeschwindigkeit, die auf der auszubauenden Hauptstrecke West-Berlin-Hannover via Berlin-Staaken-Oebisfelde zum Einsatz kommen sollte.Die letzten beiden Vorhaben wurden jedoch nie verwirklicht. Da nach der Wiedervereinigung Deutschlands aufgrund des rapide gesunkenen Güterverkehrsaufkommens kein Bedarf mehr für diese Lokomotiven in konventioneller Wechselstromtechnik bestand, wurde die bereits vollzogene Bestellung über 70 Serienlokomotiven wieder storniert. Andere Quellen nennen hier sogar 350 geplante Exemplare. Im Jahre 1955 konnte die Deutsche Reichsbahn den elektrischen Zugbetrieb wieder aufnehmen, nachdem Lokomotiven und Material, die nach Kriegsende als Reparationsleistungen an die Sowjetunion abgegeben werden mussten, zurückgeholt worden waren. Bis 1970 konnten besonders im sächsischen Raum viele Streckenkilometer elektrifiziert werden, wodurch sich der Anteil der elektrifizierten Strecken bezogen auf das Gesamtnetz bis 1970 auf 8% erhöhte (gegenüber 29% bei der DB). Danach setzte man wegen der hohen Kosten für die Streckenelektrifizierung vorrangig auf den Einsatz von Diesellokomotiven. Die Ölkrise Anfang der 1980er Jahre zwang allerdings zum Umdenken, sodass nunmehr wieder der Ausbau des elektrifizierten Netzes vorangetrieben wurde. Die vielen in wenigen Jahren elektrifizierten Streckenkilometer sorgten für einen sehr hohen Bedarf an zusätzlichen elektrischen Lokomotiven. Ende der 1980er Jahre waren bereits viele Neubau-Elloks bei der DR im Einsatz. Der schwere Güterverkehr war gekennzeichnet durch die Baureihe 250, die aber auch im schweren Schnellzug-Verkehr im Einsatz war. Seit 1984 wurde zusätzlich di

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 228 x 154 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158866328

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.