• Nemecký jazyk

Triebfahrzeug (Vereinigtes Königreich)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Britische Klasse 390, LNER-Klasse A4, LNER-Klasse A3, Puffing Billy, Wylam Dilly und Lady Mary, LNER-Klasse A1 Peppercorn, Bezeichnungsschemata von British Rail, Eurostar 320, FR - Small England Class, BR-Standardklasse... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.75 €

bežná cena: 15.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Britische Klasse 390, LNER-Klasse A4, LNER-Klasse A3, Puffing Billy, Wylam Dilly und Lady Mary, LNER-Klasse A1 Peppercorn, Bezeichnungsschemata von British Rail, Eurostar 320, FR - Small England Class, BR-Standardklasse 8P, High Speed Train, GWR-Klasse Iron Duke, Britische Klasse 395, SR-Klasse 4DD, GWR-Klasse 2301, Rocket, L&B - Yeo, Exe, Taw und Lew, Advanced Passenger Train, BR-Klasse 55, Britische Klasse 350, Reid-Ramsay-Dampfturbinenlokomotive, FR - Large England Class, Britische Klasse 360, Britische Klasse 185, Britische Klasse 450, L&B - Lyn, Britische Klasse 380, Britische Klasse 444, Britische Klasse 332, Britische Klasse 333, GWR-Klasse Firefly, GWR-Klasse Star, Catch me who can. Auszug: Die Fahrzeuge der auch als Pendolino Britannico bezeichneten Britischen Klasse 390 sind elektrisch angetriebener Neigezüge, die von der Bahngesellschaft Virgin Trains auf der West Coast Main Line im Vereinigten Königreich eingesetzt werden. Gebaut wurden die Züge von Alstom, die aktive Neigetechnik stammt von Fiat. Als Virgin Trains im Jahr 1997 die Ausschreibung für den InterCity-Verkehr auf der West Coast Main Line gewann, wurde beschlossen, die dort verkehrenden Züge durch neues Wagenmaterial zu ersetzen. Bei den alten Zügen handelte es sich vor allem um Elektrolokomotiven der Typen BR-Klasse 86, BR-Klasse 87 und BR-Klasse 90, sowie um Wagen der Typen BR Mark 2 und BR Mark 3 im Wendezugbetrieb. Alstom/Fiat wurde daraufhin mit dem Bau von Neigezügen beauftragt; die meisten Komponenten stammen von Fiat, die Endmontage geschah jedoch in Washwood Heath. 53 Einheiten wurden zwischen 2001 und 2004 gebaut, mit den Nummern 390001 bis 390053. Damit werden nicht zum ersten Mal Neigezüge auf der WCML betrieben. Bereits zwanzig Jahre zuvor hatte British Rail den Advanced Passenger Train (APT; British Rail Class 370) konstruiert. Obwohl dieser letztendlich gescheitert war, hat viel von dessen Technologie überlebt - sie war an Fiat verkauft worden, und damit ist der Class 390 in mancherlei Hinsicht ein Nachfolger des APT. Ursprünglich sollten die Züge mit einer Geschwindigkeit von 225 km/h (140 mph) fahren. Der Ausbau der West Coast Main Line wurde jedoch teurer als geplant, daher wurde lediglich für eine Maximalgeschwindigkeit von 200 km/h (125 mph) ausgebaut. Entsprechend wurden dann auch die Züge auf diese Maximalgeschwindigkeit ausgelegt. Damit fahren die Züge zwar mit der gleichen Geschwindigkeit wie früher die APTs von British Rail; diese waren jedoch ursprünglich für eine Geschwindigkeit von 155 mph entwickelt worden, und hatten auf Testfahrten tatsächlich einmal 162 mph (261 km/h) erreicht. Am 21. Mai 2004 wurde die Genehmigung für den Betrieb mit einer Höchstgeschwind

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158866809

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.