• Nemecký jazyk

Unternehmen (Hamm)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: Brauerei (Hamm), Kernkraftwerk THTR-300, Stadtwerke Hamm, Eurobahn, Isenbeck, Independent Arts Software, Keut, Asbeck, Westfälische Drahtindustrie, Westfälischer Anzeiger, Glunz, Hotel.de, Westfälische Union, Kernkraftwerk... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.67 €

bežná cena: 14.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: Brauerei (Hamm), Kernkraftwerk THTR-300, Stadtwerke Hamm, Eurobahn, Isenbeck, Independent Arts Software, Keut, Asbeck, Westfälische Drahtindustrie, Westfälischer Anzeiger, Glunz, Hotel.de, Westfälische Union, Kernkraftwerk Hamm, Radio Lippe Welle Hamm, St. Marien-Hospital Hamm, Verkehrsgesellschaft Breitenbach, Liboriusblatt, Offener Kanal Hamm, Stärkefabrik R. Hundhausen, BAG Bankaktiengesellschaft, Cosack & Co., SMT Scharf, Jäckering Gruppe, Münster-Hammer Eisenbahn-Gesellschaft, Berufsförderungswerk Hamm. Auszug: Das Kernkraftwerk THTR-300 (Thorium-Hoch-Temperatur-Reaktor) war ein heliumgekühlter Hochtemperaturreaktor mit einer elektrischen Leistung von 300 Megawatt. Er lag im Stadtbezirk Hamm-Uentrop (Stadtteil Schmehausen) der Stadt Hamm in Nordrhein-Westfalen auf dem Gelände des Kraftwerks Westfalen. Nachdem am Versuchsreaktor AVR (Jülich) das Funktionsprinzip des Hochtemperaturreaktors in Kugelhaufen-Bauweise erprobt worden war, wurde der THTR-300 als Prototyp für die kommerzielle Nutzung von Hochtemperaturreaktoren (HTR) gebaut. Er wurde 1983 in Betrieb genommen und im September 1989 endgültig stillgelegt. Die Energiegewinnung erfolgt wie in anderen Kernreaktoren durch Kernspaltung, die durch thermische Neutronen herbeigeführt und als Kettenreaktion kontrolliert aufrechterhalten wird. Als Moderator dient Graphit, der hier Bestandteil der Brennelemente (siehe unten) ist. Die Steuerung der Kettenreaktion erfolgt wie bei anderen Reaktortypen durch Steuerstäbe aus neutronenabsorbierendem Material. Die Besonderheit des Thorium-Hochtemperaturreaktors ist, dass er als Brennstoff nicht nur Uran-235, sondern außerdem Uran-233 nutzt. Das Uran-233 wird aus Thorium-232 im laufenden Reaktorbetrieb in den Brennelementen erbrütet und teilweise sofort mitverbrannt; da graphitmoderierte Reaktoren höhere Abbrände gestatten als konventionelle Leichtwasserreaktoren (aber geringere als schwerwassermoderierte Reaktoren wie CANDU), ist die Ausnutzung von Brennstoff und Brutstoff insgesamt besser als in Leichtwasserreaktoren. Für einen geschlossenen Brennstoffkreislauf und eine weitgehende Brenn- und Brutstoffnutzung wäre dennoch, wie bei anderen Reaktoren, eine Wiederaufarbeitung erforderlich. Der dem PUREX-Wiederaufarbeitungsprozess für Plutonium analoge THOREX-Prozess für thoriumhaltige Brennelemente wurde zwar entwickelt, aber wegen der bei graphitmoderierten Reaktoren sehr hohen Kosten einer Wiederaufarbeitung nie technisch umgesetzt. Das THTR-Reaktorkonzept gestattete also die teilweise

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158876433

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.