• Nemecký jazyk

Unternehmen (Katalonien)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Unternehmen (Barcelona), Seat, Majorica, Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya, Spanair, Montesa, Private Media Group, Clickair, Applus+ IDIADA, Mango, Banco Sabadell, La Caixa, Vueling, Freixenet, Ninco, Elizalde,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.50 €

bežná cena: 14.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Unternehmen (Barcelona), Seat, Majorica, Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya, Spanair, Montesa, Private Media Group, Clickair, Applus+ IDIADA, Mango, Banco Sabadell, La Caixa, Vueling, Freixenet, Ninco, Elizalde, Chupa Chups, Derbi, Pabst & Pesch, Abertis, Torres, Grifols, GasGas, Rieju, Trovit, Fomento de Construcciones y Contratas, Codorníu, Catalunya Ràdio, Textilfabrik Coma i Cros, Lizarran, H10 Hotels, Gas Natural, Criteria CaixaCorp, Custo, Bultaco, Desigual, MBM Arquitectes, Lust Films, Ibertren, Massimo Dutti, Yzaguirre. Auszug: Seat (Eigenschreibweise: SEAT) ist ein 1950 gegründetes Unternehmen zur Automobilherstellung. Es gehört heute zum deutschen Volkswagen-Konzern. Seat ist einer der größten Personenwagenhersteller in Spanien. Am 9. Mai 1950 als Sociedad Española de Automóviles de Turismo, S.A. ("Spanische Gesellschaft für Pkw") im Industriepark Barcelonas gegründet. Kapitalgeber der 600 Millionen Peseten waren zu 51 Prozent das staatliche Industrieinstitut Instituto Nacional de Industria, zu 42 Prozent spanische Banken und zu sieben Prozent Fiat. Nach der Werkseröffnung am 5. Juni 1953 lief am 13. November der erste Wagen vom Band. Seit 1986 gehört Seat zum Volkswagen-Konzern. Der Firmensitz befindet sich in Martorell, rund 35 km von Barcelona entfernt. Vorstandsvorsitzender von Seat, S.A. ist James Muir. Am 10. März 1983 begann die spanische Marke ihre Verkäufe in Deutschland unter eigenem Namen, zunächst über eine Importgesellschaft, bis Seat 1986 daraus ein eigenes Tochterunternehmen, die Seat Deutschland GmbH, machte. Rund 950.000 Seat-Fahrzeuge wurden seitdem nach Deutschland importiert. Seat Deutschland mit Sitz in Mörfelden-Walldorf beschäftigt 150 Mitarbeiter. Das Vertriebsnetz umfasst derzeit vier Seat-Niederlassungen in Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin und Stuttgart. Altes MarkenzeichenIn dieser Phase war Seat als Staatsunternehmen weitgehend auf den heimischen, bis in die 1970er Jahre hinein durch hohe Importzölle geschützten Markt ausgerichtet, auf dem es unangefochtener Marktführer war. Aufgrund dieser Ausrichtung und der Lizenzauflagen von Fiat war das Exportgeschäft bis Anfang der 1970er Jahre unbedeutend, bevor erste Exporte vor allem in die Benelux-Länder und nach Finnland getätigt wurden. Seat baute in diesen Jahrzehnten ausschließlich in Lizenz Fahrzeuge von Fiat. Das Markenlogo war demjenigen von Fiat nachempfunden, mit dem Unterschied, dass statt schräggestellten Rauten Quadrate verwendet wurden. Die Konkurrenten auf dem heimischen Markt waren allesamt Lizenzneh

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158877218

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.