• Nemecký jazyk

Unternehmen (Madrid)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Iberia, Acciona, ENDESA, Telefónica, Air Comet, Repsol YPF, AENA, Grupo ACS, Amadeus, Parques Reunidos, Air Madrid, Caja Madrid, Ursa, Bank von Spanien, Isofotón, Péndulo Studios, Quantum Air, Sacyr Vallehermoso, Técnicas... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.69 €

bežná cena: 16.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Iberia, Acciona, ENDESA, Telefónica, Air Comet, Repsol YPF, AENA, Grupo ACS, Amadeus, Parques Reunidos, Air Madrid, Caja Madrid, Ursa, Bank von Spanien, Isofotón, Péndulo Studios, Quantum Air, Sacyr Vallehermoso, Técnicas Reunidas, Isban, Grupo Marsans, Gestor de Infraestructuras Ferroviarias, Hispasat, Acerinox, Telecinco, PRISA, EDP Renováveis, El Corte Inglés, Santander Consumer Finance, NH Hoteles, Fomento de Construcciones y Contratas, Springfield, Swiftair, Banco Popular Español, Pullmantur Air, Ferrovial, Bravo Airlines, Madrider Börse, Santa Bárbara Sistemas, Fénix Films, Obrascón Huarte Lain, Altadis, Mint Airways, Unión Fenosa, Red Eléctrica, Sogecable, Banesto, EFE, Enagás, Cintra, Liquidator Music, Bolsas y Mercados Españoles, Compañía Española de Petróleos, Salamanca, ARH, Hispano-Alemán, Transfesa, Hisdesat, Loterías y Apuestas del Estado, Bankinter, Iso España, Hisparco, Grupo Vocento, Metrovacesa, Lanetro Zed, Automóviles Izaro, El Deseo. Auszug: Iberia Líneas Aéreas de España S.A., kurz Iberia, ist die größte spanische Fluggesellschaft und Mitglied der internationalen Luftfahrtallianz oneworld. Sie hat ihren Sitz in Madrid mit Basis am dortigen Flughafen Barajas und bildet zusammen mit British Airways die Holding International Airlines Group. Iberia wurde am 28. Juni 1927 mit einem von einem spanischen Investor und der Luft Hansa bereitgestellten Grundkapital von 1,1 Millionen Peseten gegründet. Die Deutsche Luft Hansa (DLH) hatte im Rahmen ihrer geplanten Flugverbindung nach Südamerika großes Interesse an der iberischen Halbinsel. Nach Abschluss des Pariser Luftfahrtabkommens im Mai 1926 war für die DLH die Flugstrecke nach Spanien über Frankreich offen. Bereits im Oktober 1926 wurden die Verhandlungen über die Gründung eine spanischen Gesellschaft mit einem spanischen Konsortium abgeschlossen. Mitte 1927 konnte die jetzt "Iberia" genannte Gesellschaft die Geschäfte aufnehmen. Das Reich schloss Ende des Jahres ein Luftverkehrsabkommen mit der spanischen Regierung, um sich die Streckenrechte für den geplanten Verkehr nach Südamerika sichern zu können. In diesem Abkommen ging es um Durchflug- und Landerechte, besonders auch auf den Azoren, den portugiesischen Kapverden und den Kanaren. Technische Schwierigkeiten mit den für den Verkehr vorgesehenen Superwal- und Romar-Flugbooten verzögerten aber die Verkehrsaufnahme. Die Iberia konnte am 14. Dezember 1927 die Strecke zwischen Barcelona und Madrid mit von der DLH gecharterten Rohrbach Roland aufnehmen. Spanien konnte aber ab Januar 1928 an das Flugnetz der DLH angeschlossen werden, indem die Strecke Stuttgart-Marseille bis Barcelona verlängert wurde, wenn auch der Betrieb der Iberia zum Jahresende 1928 wieder eingestellt wurde. Der Verkehr der Iberia wurde vom 14. Dezember 1927 bis 31. Dezember 1928 auf der Strecke Barcelona-Madrid durchgeführt. Nach anfänglichem werktäglichen Dienst wurde die Flugdichte aber bereits im Februar 1928 heruntergesetzt. Die gecha

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158878161

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.