• Nemecký jazyk

Unternehmen (Rhein-Kreis Neuss)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Unternehmen (Meerbusch), Unternehmen (Neuss), Toshiba, Xerox, Yamaha Motor, Wilh. Werhahn KG, United Parcel Service, Stadtwerke Neuss, Creditreform, 3M, Stein- und Mosaik-Fabrik Ostara, Regiobahn GmbH, Kolbenschmidt... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.54 €

bežná cena: 17.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Unternehmen (Meerbusch), Unternehmen (Neuss), Toshiba, Xerox, Yamaha Motor, Wilh. Werhahn KG, United Parcel Service, Stadtwerke Neuss, Creditreform, 3M, Stein- und Mosaik-Fabrik Ostara, Regiobahn GmbH, Kolbenschmidt Pierburg, Wirtschaftsbetriebe Meerbusch, Langbein-Pfanhauser Werke AG, Sport-Informations-Dienst, Neusser Eisenbahn, Epson, Swing Entertainment Media, Ikegami Tsushinki, Polo, Kraftwerk Frimmersdorf, St. Elisabeth Kreiskrankenhaus Grevenbroich, NE-WS 89.4, Vanilia, Brauerei Frankenheim, Sparkasse Neuss, Asics, Volksbank Düsseldorf-Neuss, Chempark Dormagen, Teepack, Bolten-Brauerei, RheinLand Versicherungsgruppe, Medtronic, Novesia, Ölmühle Sels, MGE USV-Systeme, Ölmühle Caspar Thywissen, Lowepro, Kalkavan Video, Rheinair, Toyo Tire & Rubber Company, Bauer & Schaurte Karcher, IHC Neuss, Otavi Mineralien GmbH. Auszug: Die Yamaha Hatsudoki K.K. (jap. , Yamaha Hatsudoki kabushiki-gaisha; engl. Yamaha Motor Co., Ltd.) ist ein Unternehmen des Yamaha Konglomerats mit Hauptsitz in Iwata. Es stellt Motorräder, Quads, ATVs und Motoren (insbesondere Bootsmotoren) her. Eine weitere Sparte des Unternehmens produziert und vertreibt Industrieprodukte wie Roboter, CNC-Maschinen, Ölabscheider und Weiteres. Die Yamaha Motor Corporation wurde als Tochterunternehmen der Yamaha Corporation am 1. Juli 1955 gegründet und ist heute eine Aktiengesellschaft, an der die Yamaha Corporation bis heute maßgeblich beteiligt ist. Aufgrund des Wirtschaftswachstums in Japan und der gestiegenen Nachfrage nach Kraftfahrzeugen begann das Unternehmen 1955 mit finanzieller Unterstützung der Regierung mit der Produktion von Motorrädern. Der Motor des Toyota 2000 GT wurde von Yamaha entwickelt. Zeitweise baute Yamaha auch Motoren für die Formel 1. Yamaha startete die Motorradherstellung zunächst mit Zweitaktmotorradreihen, die zuerst die Kürzel YA und DT (leichte Geländemotorräder) trugen. Später nachfolgenden Modellreihen mit Viertaktmotoren begannen mit der Bezeichnung Yamaha XS. Weitere Baureihen sind unter den Bezeichnungen XT, Yamaha R-Serie, Yamaha XJ (und Weitere) bekannt. Yamaha YA-1 von 1956Das erste Motorrad der Yamaha Motor Corporation, die YA-1, nach dem Vorbild der DKW RT 125 aufgebaut, wurde auch "Red Dragonfly" (Rote Libelle) genannt. Sie verfügte über einen luftgekühlten Einzylinder-Zweitakter mit Dreikanal-Umkehrspülung, 123 cm³ Hubraum (52 mm Bohrung × 58 mm Hub), 5,6 PS Leistung bei 5000/min und 80 km/h Höchstgeschwindigkeit. 1958 trat die YA-2 mit 125 cm³ und einem PS mehr die Nachfolge an, 1959 gefolgt von der YA-3. 1961 leistete die YA-5 schon 10 PS, 1963 wurde die YAT-1 abgeleitet, die der Optik der 250er Twins angeglichen war und der Honda CB 92 Konkurrenz machen sollte. Diese Motorräder mündeten in eine Linie starker Zweizylinder-Zweitakter, die sich durch hohes Drehmoment und Spurtfreude ausze

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158879168

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.