• Nemecký jazyk

Unternehmer (Baden)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Carl Benz, Friedrich Daniel Bassermann, Heinrich Brenzinger, Bartholomä Herder, Heinrich Voit, Ludwig Auerbach, Franz Morat jun., Friedrich Ernst Fehsenfeld, Michael Welte, Casimir Otto Katz, Jakob Dieffenbacher, Emil... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.50 €

bežná cena: 14.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Carl Benz, Friedrich Daniel Bassermann, Heinrich Brenzinger, Bartholomä Herder, Heinrich Voit, Ludwig Auerbach, Franz Morat jun., Friedrich Ernst Fehsenfeld, Michael Welte, Casimir Otto Katz, Jakob Dieffenbacher, Emil Keßler, Richard Dietrich, Michael Flürscheim, Emil Engelhard, David von Eichthal, Casimir Rudolf Katz, Eugen Holtzmann, Johann Carl Weck, Theodor Fahrner, Wilhelm Kopfer, Hans Freudenberg, Carl Mez, Max Carl Gritzner, Carl Johann Freudenberg, Wilhelm Sachs, Georg van Eyck. Auszug: Friedrich Daniel Bassermann (* 24. Februar 1811 in Mannheim; + 29. Juni 1855 ebenda) war ein Unternehmer und liberaler deutscher Politiker. Er war einer der populärsten Abgeordneten in der Zweiten Kammer der Ständeversammlung des Großherzogtums Baden und maßgeblich an der Schaffung des ersten frei gewählten Parlaments für einen deutschen Nationalstaat, der Frankfurter Nationalversammlung, beteiligt. Als Vorsitzender des Verfassungsausschusses und Unterstaatssekretär im Innenministerium der Provisorischen Zentralgewalt trug er wesentlich zur Reichsverfassung der Nationalversammlung bei. Als Verleger gründete er mit der Deutschen Zeitung eine der einflussreichsten Zeitungen im Vorfeld der Märzrevolution von 1848/49. Bassermann stammte aus einer bekannten badisch-pfälzischen Kaufmannsfamilie. Sein Urgroßvater Johann Christoph Bassermann heiratete 1736 die begüterte Witwe Katharina Parvinci und erwarb von seiner Schwiegermutter das Gasthaus "Zu den drei Königen" in Heidelberg, das den Grundstein für den Aufstieg der Bassermanns legte. Sein Vater Friedrich Ludwig Bassermann war nach der Heirat mit Wilhelmine Reinhardt, Tochter des Mannheimer Oberbürgermeisters und Tuchhändlers Johann Wilhelm Reinhardt, als Kaufmann und Bankier einer der bedeutendsten Mannheimer Unternehmer und insbesondere im Handel mit Wein, Tabak, Getreide und Stoffen tätig. Das Haus der Familie stand am Mannheimer Marktplatz. Der nach seinem Großvater benannte Friedrich Daniel war von sechs das Erwachsenenalter erreichenden Kindern das zweitälteste und der älteste Sohn. Friedrich Daniel Bassermann war verheiratet mit der Pfarrerstochter Emilie Karbach (1811-1872) und hatte fünf Kinder, darunter Emil Bassermann-Jordan, Besitzer des gleichnamigen Weinguts in Deidesheim und Otto Friedrich Bassermann, der den Bassermann Verlag nach dem Tod seines Vaters weiterführte. Nach Beendigung des Lyzeums begann Bassermann 1826 als Lehrling im Mannheimer Eisenhandelsgeschäft seines Onkels Johann Ludwig Bassermann un

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158880324

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.