• Nemecký jazyk

Urbaner Freiraum in Erfurt

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Parkanlage in Erfurt, Platz in Erfurt, Straße in Erfurt, Krämerbrücke, Anger, Erfurter Stadtring, Hirschgarten, Juri-Gagarin-Ring, Domplatz, Magdeburger Allee, Johannesstraße, Michaelisstraße, Erfurter Ring, Egapark,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.52 €

bežná cena: 15.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Parkanlage in Erfurt, Platz in Erfurt, Straße in Erfurt, Krämerbrücke, Anger, Erfurter Stadtring, Hirschgarten, Juri-Gagarin-Ring, Domplatz, Magdeburger Allee, Johannesstraße, Michaelisstraße, Erfurter Ring, Egapark, Bahnhofstraße, Lange Brücke, Leipziger Platz, Dreienbrunnenpark, Willy-Brandt-Platz, Fischmarkt, Gothaer Platz, Wenigemarkt, Schlösserstraße, Hauptfriedhof Erfurt, Nordhäuser Straße, Brühler Garten, Kaffeetrichter, Venedig, Neuer jüdischer Friedhof, Herrmannsplatz, Nordpark, Benediktsplatz. Auszug: Der Anger ist der zentrale Platz der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt. Er befindet sich im Südosten der Altstadt, zwischen Dom und Hauptbahnhof. Der Anger ist ein langgestreckter Platz, dessen nordöstliches Ende das Einkaufszentrum ANGER 1 bildet. Das südwestliche Ende wird vom Angerbrunnen markiert. Die Gesamtlänge beträgt etwa 600 Meter. Während der nordöstliche Teil sich zu einem Platz ausweitet, ist der südwestliche Abschnitt eine zu einer Fußgängerzone umgestaltete breite Straße. Die Bezeichnung Anger für den zentralen Platz Erfurts innerhalb der Stadtmauern findet sich erstmals in einem Schriftstück aus dem Jahr 1196. Vom 14. bis 17. Jahrhundert wurde auf dem östlichen Teil des Angers ausschließlich mit Färberwaid gehandelt, dem Erfurt seinen großen Reichtum in dieser Zeit verdankt. Aus dieser Periode finden sich auch die Begriffe Weidt Anger bzw. Waydanger für den Platz. Die Randbebauung des Angers ist nicht mehr einheitlich. Die Hauptpost im neugotischen Stil stammt aus dem Jahr 1895. Am Nordende finden sich noch Häuser aus dem 17. Jahrhundert, wie beispielsweise der kurmainzische Pack- und Waagehof. Es gibt aber auch Gebäude, die erst in den letzten Jahren errichtet wurden, dazu zählt z.B. das Angereck mit moderner Glasfassade, welches die Buchhandlung Hugendubel beherbergt. Hauptartikel: Anger 1 Einkaufsgalerie Anger 1 im Jahr 2008Die Einkaufsgalerie Anger 1 wurde zwischen 1906 und 1908 unter Leitung der Architekten Albert und Ernst Giese als Kaufhaus Römischer Kaiser (KRK) am östlichen Ende des Angers errichtet. Die Finanzierung des Kaufhausbaus lag zu einem großen Teil bei der jüdischen Kaufmannsfamilie Tietz, die bis zu ihrer Enteignung in den 1930er Jahren zahlreiche Warenhäuser besaß. Zuvor hatten sich an der Stelle des Kaufhauses ein gleichnamiges Hotel und zwei weitere Gebäude befunden, die jedoch am 12. Dezember 1905 einer Brandkatastrophe zum Opfer gefallen waren. Das Kaufhaus Römische Kaiser bildete zusammen mit dem Kaufhaus Reibstein am Jun

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781231767771

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.