• Nemecký jazyk

Verein (Leipzig)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Studentenverbindung (Leipzig), Burschenschaft Alemannia Leipzig, Corps Misnia IV, Ökolöwe - Umweltbund Leipzig, Corps Lusatia Leipzig, Freie Akademie der Künste zu Leipzig, Burschenschaft Arminia zu Leipzig, Corps... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.18 €

bežná cena: 15.50 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Studentenverbindung (Leipzig), Burschenschaft Alemannia Leipzig, Corps Misnia IV, Ökolöwe - Umweltbund Leipzig, Corps Lusatia Leipzig, Freie Akademie der Künste zu Leipzig, Burschenschaft Arminia zu Leipzig, Corps Thuringia Leipzig, Leipziger Burschenschaft Germania, Forum Zeitgenössischer Musik Leipzig, Leipziger Ökonomische Sozietät, Jagdcorps Hubertia zu Leipzig, Gesellschaft Harmonie, Corps Saxonia Leipzig, TV-Club Leipzig, K.D.St.V. Germania Leipzig, Corps Misnia Leipzig, Sorabija, Bach-Gesellschaft Leipzig, Internationales Fotografiefestival F/STOP, Deutsche Akademie für Landeskunde, Börsenverein der Deutschen Buchhändler, K.D.St.V. Burgundia Düsseldorf, Leipziger Wingolf, Vertraute Gesellschaft, Neue Bachgesellschaft, Naturforschende Gesellschaft zu Leipzig, Deutscher Buchdruckerverein, Baarmann-Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft für mitteldeutsche Familienforschung, Phyllodrom, Grüner Ring Leipzig, Arnold-Sommerfeld-Gesellschaft, Akademischer Gesangverein Arion. Auszug: Die Leipziger Burschenschaft Alemannia zu Bamberg und die Burschenschaft Alemannia Leipzig sind zwei eigenständige, farbentragende Studentenverbindungen mit christlich-burschenschaftlicher Ausrichtung an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg sowie an der Universität Leipzig und den Leipziger Hochschulen. Beide Verbindungen haben ihren Ursprung in der 1861 in Leipzig gegründeten Burschenschaft Alemannia. Bedingt durch die politische und historische Entwicklung in Mitteldeutschland wurde die Tradition der Burschenschaft Alemannia nach 1945 zunächst an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen und später an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg fortgeführt. Erst 2009 gelang der bis heute in Bamberg bestehenden Leipziger Burschenschaft Alemannia die Wiedergründung in Leipzig. Seitdem bestehen an den Hochschulorten Bamberg und Leipzig zwei eigenständige Burschenschaften auf Grundlage derselben Tradition und verbunden durch ein bundesbrüderliches Verhältnis. Seit Pfingsten 2010 steht Alemannia zu Leipzig im Freundschaftsverhältnis zum Schwarzburgbund (SB), dem die Leipziger Burschenschaft Alemannia zu Bamberg bereits seit 1990 angehört. Bei ihrer Gründung 1861 in Leipzig erreichte Alemannia als erste Verbindung im Königreich Sachsen die offizielle Genehmigung zum Tragen der seit den Karlsbader Beschlüssen von 1819 verbotenen Farben Schwarz-Rot-Gold und der Bezeichnung Burschenschaft durch das Kultusministerium. Im Unterschied zu vielen anderen Burschenschaften lehnt die Burschenschaft Alemannia seit ihrer Gründung Duell und Mensur aufgrund ihres christlichen Prinzips und unter Berufung auf urburschenschaftliche Ziele ab. Was heute bei nicht wenigen Burschenschaften ebenfalls praktiziert wird, bedeutete zum Zeitpunkt der Gründung der Alemannia das Vertreten einer stark unpopulären Position. Dies war auch der Grund für den Bruch mit den beiden anderen damals bestehenden Leipziger Burschenschaften, mit denen zunächst ein gutes Verhältnis bestanden hatte. Zum Bruch kam e

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158885671

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.