• Nemecký jazyk

Vielseitigkeitsreiten

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Vielseitigkeitsreiter, Wettbewerb (Vielseitigkeitsreiten), Michael Jung, FEI-Weltcup Vielseitigkeit, Concours Complet International, Anne Mountbatten-Windsor, Princess Royal, Luhmühlen, Walter Feyerabend, Marie-Jeanette... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.50 €

bežná cena: 14.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Vielseitigkeitsreiter, Wettbewerb (Vielseitigkeitsreiten), Michael Jung, FEI-Weltcup Vielseitigkeit, Concours Complet International, Anne Mountbatten-Windsor, Princess Royal, Luhmühlen, Walter Feyerabend, Marie-Jeanette Ferch, Badminton Horse Trials, Irmgard von Opel, Burghley Horse Trials, Benjamin Winter, Rolex Kentucky Three Day, Philippa Funnell, Carl-Friedrich von Langen, Kai-Steffen Meier, Christian Zehe, HSBC FEI Classics, Leopold Graf von Rothkirch und Trach, Pierre Musy, Eddy Stibbe, Harald Ambros, August Lütke-Westhues, Grand Slam, Humberto Mariles Cortés, Helmut Rethemeier, Australian International Three Day Event, Gerhard Schulz, Friedrich Leopold Harry von Rochow, Lucinda Green, Karl Schultz, Klaus Wagner, Hans Schwarzenbach, Richard von Schaesberg-Tannheim, Charles Stoffel, Otto Rothe, Carl von Moers, Wilhelm Büsing, Tina Richter-Vietor, Eduard von Lütcken, Nail Gönenli, Walter Staley, Jean Cariou, Kim Hyung-chil, Geländeritt. Auszug: Die Vielseitigkeitsprüfung, international als Eventing bezeichnet, ist ein Teilbereich des Reitsports (Einzel und Mannschaftswettkämpfe), der früher Military genannt wurde. Die technische internationale Sportnomenklatura bezeichnet die Vielseitigkeit als Concours Complet oder kurz CC. Eine Vielseitigkeit ist eine Kombinationssportart und besteht aus den drei Teilprüfungen Dressur, Geländeritt und Springen. Aufgrund wiederholter schwerer Unfälle und Todesfälle von Reitern und Pferden steht die Sportart häufig in der Kritik. Die jeweiligen Sportverbände sind daher seit Jahren bemüht, die Sicherheit der Athleten und Tiere zu erhöhen. Eine Vielseitigkeitsprüfung setzt sich aus den drei Disziplinen Dressur, Gelände und Springen zusammen. Hinzu kommt eine sogenannte Verfassungsprüfung, bei der geprüft wird, ob das Pferd nach dem Geländeritt unverletzt ist, der Ruhepuls innerhalb einer begrenzten Frist wieder erreicht wird und keine Dehydrierung eingetreten ist. Bei großen internationalen Prüfungen gibt es noch zusätzlich eine erste Verfassungsprüfung, die vor dem Teilbereich Dressur stattfindet. Besteht ein Pferd eine der beiden Verfassungsprüfungen nicht, ist es aus dem Wettbewerb ausgeschlossen. Nach neuerer Regelung kann eine Anordnung einer Verfassungsprüfung während der Prüfung jederzeit durch jedes Mitglied der Richtergruppe mit Ausschlussmöglichkeit vorgenommen werden. Scheint ein Pferd der Jury in der Geländestrecke überfordert oder in gefährlichem Maße erschöpft, wird der Reiter durch zeigen einer gelben Flagge auf die Bedenken und die verschärfte Beobachtung hingewiesen. Verstärken sich die Risikoanzeichen in den Augen der Jury, kann das Starterpaar durch Zeigen einer roten Flagge mit sofortiger Wirkung aus der Prüfung genommen werden. Es werden Veranstaltungen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden ausgeschrieben. Bei internationalen Prüfungen wird zwischen sogenannten Kurzprüfungen (Concours International Combiné, CIC) und Langprüfungen (Concours Complet Intern

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158894383

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.