• Nemecký jazyk

Vitamin

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 50. Kapitel: Ascorbinsäure, Provitamin, Nicotinsäure, Cobalamine, Biotin, Folsäure, Pyridoxin, Riboflavin, Pantothensäure, Cholecalciferol, Vitamin K, Vitamin A, Tocopherol, Phyllochinon, Hypervitaminose, Thiamin, Tocopherylacetat,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.30 €

bežná cena: 18.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 50. Kapitel: Ascorbinsäure, Provitamin, Nicotinsäure, Cobalamine, Biotin, Folsäure, Pyridoxin, Riboflavin, Pantothensäure, Cholecalciferol, Vitamin K, Vitamin A, Tocopherol, Phyllochinon, Hypervitaminose, Thiamin, Tocopherylacetat, Retinol, Tocotrienole, Vitamin B, Antivitamine, Menachinon, Menadion, Vitamin F. Auszug: Cholecalciferol (auch Colecalciferol oder kurz Calciol), Vitamin D3 ist das physiologisch in allen nicht-pflanzlichen Eukaryoten, und so auch im Menschen, vorkommende Vitamin D. Da das Secosteroid im Körper mit Hilfe von ultraviolettem Licht (UV-B) in der Haut aus 7-Dehydrocholesterol gebildet werden kann, ist der historische Begriff Vitamin der Definition nach nicht völlig zutreffend. In der Nahrung kommt es im Wesentlichen in Fettfischen vor oder wird den Lebensmitteln als Nahrungsergänzungsmittel zugefügt. Es hat im Körper die Funktion eines Prohormons und wird über eine Zwischenstufe zu dem Hormon Calcitriol umgewandelt. Vitamin D spielt eine wesentliche Rolle bei der Regulierung des Calcium-Spiegels im Blut und beim Knochenaufbau. Ein Vitamin-D-Mangel führt mittelfristig bei Kindern zu Rachitis und bei Erwachsenen zu Osteomalazie. Seit den 1990er Jahren wurde gezeigt, dass das Vitamin-D-System in verschiedenen anderen Geweben im Wesentlichen autokrine Funktionen hat, welche die Zelldifferenzierung, die Hemmung der Zellproliferation, die Apoptose, die Immunmodulation und die Kontrolle anderer hormonaler Systeme umfasst. Eine Unterversorgung mit Vitamin-D scheint nach bisherigen Untersuchungen ein Risikofaktor für folgende Erkrankungen zu sein: Die Beeinflussung dieses Risikofaktors Vitamin-D-Mangel durch landesweite Supplementierung lässt in der Summe eine Reduktion der Mortalität erwarten (Hochrechnung für Deutschland). Ferner ist das Vitamin-D-System wichtig für die Entwicklung und Funktion des Nerven- und Muskelsystems. Neben Vitamin D3 werden die folgenden Substanzen aus der Vitamin D-Klasse unterschieden: Die meisten Wirbeltiere, einschließlich des Menschen, decken einen Großteil ihres Vitamin-D-Bedarfs durch Sonnenbestrahlung ihrer Haut; dies kommt auch bei bestimmten Planktonarten vor (Phytoplankton coccolithophor Emeliani huxleii). Definitionsgemäß sind Vitamine Substanzen, die der Körper selbst nicht herstellen kann, aber zum Leben benötigt, und die dah

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 251 x 214 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158895755

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.