• Nemecký jazyk

26. Jahrhundert v. Chr.

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Nekropole von Gizeh, Cheops, Chephren, Mykerinos, Userkaf, Grab der Chentkaus I., Mastabat al-Fir'aun, Anchhaf, Enmebaragesi, Agga. Auszug: Die Nekropole von Gizeh ist neben Sakkara und Theben die bedeutendste Begräbnisstätte... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.50 €

bežná cena: 14.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Nekropole von Gizeh, Cheops, Chephren, Mykerinos, Userkaf, Grab der Chentkaus I., Mastabat al-Fir'aun, Anchhaf, Enmebaragesi, Agga. Auszug: Die Nekropole von Gizeh ist neben Sakkara und Theben die bedeutendste Begräbnisstätte des Alten Ägypten. Erste Bestattungen fanden hier bereits zwischen der 1. und 3. Dynastie statt. Zu großer Bedeutung gelangte sie während der 4. Dynastie, als die Pharaonen Cheops, Chephren und Mykerinos Gizeh als Standort für ihre Pyramiden wählten. Neben den Pharaonen wurden hier auch ihre Familienmitglieder sowie Beamte und Priester bestattet. Bis zum Ende des Alten Reiches in der 6. Dynastie entstanden hier mehrere hundert Gräber. Danach verlor Gizeh an Bedeutung, fand aber während der Spätzeit im Zuge einer allgemeinen Rückbesinnung auf die ägyptische Vergangenheit noch einmal Verwendung als Begräbnisstätte. Der Westfriedhof Der Ostfriedhof Der Friedhof G I S W.M. Flinders Petrie: Gizeh and Rifeh. School of Archaeology in Egypt and Bernard Quaritch, London 1907 (PDF; 40 MB)Berta Porter, Rosalind L. B. Moss: Topographical Bibliography of Ancient Egyptian Hieroglyphic Texts, Reliefs and Paintings. III. Memphis. 2. Auflage. Oxford University Press, Oxford 1974 (PDF 30,5 MB)George Andrew Reisner: A History of the Giza Necropolis. Volume I. Harvard University Press, Harvard 1942 (PDF; 249,8 MB)Georg Steindorff, Uvo Hölscher: Die Mastabas westlich der Cheopspyramide (hg. v. Alfred Grimm), Münchner Ägyptologische Untersuchungen 2, Frankfurt am Main/Bern/New York/Paris 1991 Giza Mastaba Series Weitere Allgemeines Museen mit bedeutenden Sammlungen von Fundstücken aus Gizeh Europa Vereinigte Staaten Cheops (altägyptisch Chufu) ist der von Herodot überlieferte griechische Name des zweiten Königs (Pharao) der altägyptischen 4. Dynastie im Alten Reich. Über seine Regierungszeit, die auf etwa 2620 bis 2580 v. Chr. datiert wird, und zu seiner Person existieren nur sehr wenige Zeugnisse. Bekannt ist er vor allem durch sein Grabmal, die Cheops-Pyramide. Cheops ist außerdem die Hauptperson eines der bekanntesten Werke altägyptischer Literatur, der Erzählungen des Papyrus Westcar. Die Mutte

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158752072

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.