• Nemecký jazyk

Bibliothekswesen in Österreich

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 39. Kapitel: Bibliothek in Österreich, Österreichische Nationalbibliothek, Goldene Bulle, Oberösterreichische Landesbibliothek, Salzburger Heimatwerk, Anno, Landesarchiv Burgenland, Papyrussammlung und Papyrusmuseum Wien, Bibliotheken... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.94 €

bežná cena: 16.40 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 39. Kapitel: Bibliothek in Österreich, Österreichische Nationalbibliothek, Goldene Bulle, Oberösterreichische Landesbibliothek, Salzburger Heimatwerk, Anno, Landesarchiv Burgenland, Papyrussammlung und Papyrusmuseum Wien, Bibliotheken in Österreich, Otto Mazal, Stephan Ladislaus Endlicher, Bibliothek der Montanuniversität Leoben, Universitäts- und Landesbibliothek Tirol, Paul Heigl, Kärntner Landesarchiv, Wenzelsbibel, Gemeinsame Körperschaftsdatei, ALEX - Historische Rechts- und Gesetzestexte Online, Stiftsbibliothek Kremsmünster, Österreichische Systematik für Öffentliche Bibliotheken, Vorarlberger Landesbibliothek, Österreichische Mediathek, Esperantomuseum, Globenmuseum, Österreichisches Literaturarchiv, Stadtbibliothek Salzburg, Wilhelm von Hartel, Universitätsbibliothek Salzburg, Universitätsbibliothek Klagenfurt, Fotohof, Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, Österreichisches Bibliothekswerk, Josef Donabaum, Stiftsbibliothek Admont, Österreichischer Bibliothekenverbund, Büchereiverband Österreichs, Austriaca. Auszug: Die Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) in Wien ist die zentrale wissenschaftliche Bibliothek in Österreich. Die Bibliothek ist in der Wiener Hofburg untergebracht, das Hauptgebäude ist die Neue Hofburg am Heldenplatz. Die historischen Sammlungen und die Verwaltung sind vom benachbarten Josefsplatz zugänglich; weitere Abteilungen befinden sich in anderen Teilen der Hofburg sowie im jüngst renovierten Palais Mollard-Clary in der Herrengasse. Als Nationalbibliothek sammelt sie unter anderem die Pflichtexemplare aller in Österreich verlegten Druckwerke. Darunter sind auch alle von den österreichischen Universitäten approbierten Dissertationen. Seit Juli 2000 wurde die Sammlung von Pflichtexemplaren auch auf elektronische Medien ausgeweitet, es werden auch historische Zeitungen gescannt und im Internet online angeboten (Anno (Austrian Newspapers Online)). Im Habsburger Kaiserreich war sie bis zum Ende des Ersten Weltkrieges als Wiener Hofbibliothek eine der umfangreichsten Universalbibliotheken der Welt. Heute liegt der Schwerpunkt der Sammlung im geisteswissenschaftlichen Bereich. Als Bundesmuseum beherbergt sie auch vier Ausstellungen, den Prunksaal der Hofburg, das Papyrusmuseum, das Globenmuseum und das Esperantomuseum. Die Österreichische Nationalbibliothek hat ihren Ursprung in der kaiserlichen Bibliothek des Mittelalters. Der österreichische Herzog Albrecht III. ließ die Bücher der Wiener Schatzkammern in eine Bibliothek verlegen. Albrecht ließ auch wichtige Werke aus dem Lateinischen ins Deutsche übersetzen. Friedrich III. hatte das Ziel, die Kunstschätze der habsburgischen Besitzungen zusammenzufassen. Unter anderem schaffte er es, etliche wertvolle Bücher in seine Residenz nach Wiener Neustadt zu bringen, darunter die Prager Wenzelsbibel und das Dokument der Goldenen Bulle. Maximilian I., Sohn Kaiser Friedrichs III. und späterer Kaiser, kam durch seine Heirat mit Maria von Burgund in den Besitz bedeutender Bücher aus Burgund und Nordfrankreich und brachte

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158911004

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.