• Nemecký jazyk

Bürgermeister (Bremen)

Autor:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 96. Kapitel: Henning Scherf, Wilhelm Kaisen, Geschichte der Stadt Bremen, Liste Bremer Bürgermeister, Richard Markert, Martin Donandt, Johann Smidt, Thomas Röwekamp, Hans Koschnick, Johann Hemeling, Theodor Spitta, Jens Böhrnsen,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

21.25 €

bežná cena: 25.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 96. Kapitel: Henning Scherf, Wilhelm Kaisen, Geschichte der Stadt Bremen, Liste Bremer Bürgermeister, Richard Markert, Martin Donandt, Johann Smidt, Thomas Röwekamp, Hans Koschnick, Johann Hemeling, Theodor Spitta, Jens Böhrnsen, Herbort Duckel, Nikolaus Hemeling, Willy Dehnkamp, Annemarie Mevissen, Johann Brand, Statius Speckhan, Friedrich Wigger, Bernhard von Dettenhusen, Arnold Duckwitz, Gerd von Dettenhusen, Otto Gildemeister, Albert Doneldey, Hartmut Perschau, Heinrich Krefting, Daniel von Büren der Ältere, Johann Vasmer, Johann Esich, Ralf Fücks, Daniel von Büren der Jüngere, Hermann Gröpeling, Heinrich Böhmcker, Walter Franke, Heinrich Doneldey, Moritz Thape, Adolf Ehlers, Karl Hermann Otto Heider, Christian Abraham Heineken, Alfred Dominicus Pauli, Friedrich von Walle, Karoline Linnert, Richard Duckwitz, Erich Vagts, Detmar Kenckel, Jules Eberhard Noltenius, Victor Marcus, Heinrich Meier, Hermann Hildebrand, Karl Deichmann, Carl Georg Barkhausen, Johannes Schroers, Simon Hermann Nonnen, Karl F. H. Stadtländer, Diederich Meier, Claus Jäger, Klaus Wedemeier, Clemens Carl Buff, Bernhard Schorhar, Reynwerd Dene, Daniel Klugkist, Wilhelm Ernst Wichelhausen, Isak Hermann Albrecht Schumacher, Carl Friedrich Gottfried Mohr, Albert Gröning, Christian Hermann Schöne, Heinrich Gröning, Heinrich Lampe, Georg Gröning, August Lürman, Volkhard Mindemann, Johann Daniel Noltenius, Detward von der Hude, Hermann Wachmann, Johann Daniel Meier, Liborius Diederich Post, Franz Tidemann, Johann Michael Duntze, Carl Friedrich Christian Buff, Arnold Dietrich Tidemann, Justin Friedrich Wilhelm Iken, Heinrich Zobel, Jacob Breuls. Auszug: Carl Wilhelm Kaisen (* 22. Mai 1887 in Hamburg; + 19. Dezember 1979 in Bremen) war ein deutscher Politiker der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD). Von 1920 bis 1928 sowie 1933 war er Mitglied der Bremischen Bürgerschaft. Zwischen 1928 und 1933 bekleidete er das Amt des Senators für Wohlfahrtswesen in Bremen. Die Zeit des Nationalsozialismus in Bremen verbrachte er mit seiner Familie als Landwirt im heutigen Bremer Stadtteil Borgfeld, damals noch eine ländliche Gemeinde. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs beriefen ihn die Vertreter der amerikanischen Besatzungsmacht erneut in den Senat. Sie beförderten ihn kurz darauf zu dessen Präsidenten und damit zum Bremer Bürgermeister. Kaisen prägte den politischen und wirtschaftlichen Wiederaufbau der Hansestadt bis zu seinem Ausscheiden aus dem Senat im Jahr 1965 entscheidend. Er plädierte für die Westintegration der Bundesrepublik Deutschland und die europäische Einigung. Innerhalb der SPD vertrat er damit öffentlich Positionen, die bis Ende der 1950er Jahre deutlich von der ablehnenden Haltung des SPD-Parteivorstands abwichen. Kaisen gilt in Bremen als Symbol des Wiederaufbaus nach 1945. Wilhelm Kaisen Wilhelm Kaisen (links) mit Eltern und Geschwistern um 1900Wilhelm Kaisen wurde in Hamburg-Eppendorf als zweites von fünf Kindern geboren. Sein Vater Henrik (Hinrich) war gelernter Maurer, arbeitete später jedoch als Fabrikarbeiter. Seine Mutter Minna, geborene Janzen, war als Tochter eines Gutsverwalters im Kreis Pinneberg geboren worden und lebte wie ihr Ehemann schon einige Jahre in Hamburg. Die Familie zog vor der Choleraepidemie von 1892 aus dem Arbeiterquartier Eppendorf in das noch ländlich geprägte Hamburg-Alsterdorf. Weil der Vater als Bauarbeiter insbesondere im Winter häufig arbeitslos war, trugen Ehefrau und Kinder zum Familieneink...

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2012
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 253 x 192 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158919765

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.