• Nemecký jazyk

Christentum in Berlin

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 50. Kapitel: Schildhorn, Hugenotten in Berlin, Schildhornsage, Erzbistum Berlin, Canisius-Kolleg Berlin, Katholische Grundschule St. Paulus, Stiftung Johanneum, Katechet in Berlin, Evangelische Hochschule Berlin, Berliner Stadtmission,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.30 €

bežná cena: 18.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 50. Kapitel: Schildhorn, Hugenotten in Berlin, Schildhornsage, Erzbistum Berlin, Canisius-Kolleg Berlin, Katholische Grundschule St. Paulus, Stiftung Johanneum, Katechet in Berlin, Evangelische Hochschule Berlin, Berliner Stadtmission, Exerzitienzentrum der Göttlichen Barmherzigkeit für die Reevangelisation, Friedhof der Russisch-Orthodoxen Gemeinde Berlin-Tegel, Liste der Bischöfe von Berlin, Katholische Grundschule St. Ursula, Theologisches Konvikt Berlin, Evangelischer Diakonieverein Berlin-Zehlendorf, Freie Evangelische Schulen Berlin, Ökumenischer Kirchentag 2003, Kirchliche Hochschule Berlin-Zehlendorf, St. Hedwigsblatt, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, Neuer Zwölf-Apostel-Kirchhof, Christophorus, Gerhard Schmitt, Kirchenprovinz Berlin, Katholische Schule St. Hildegard, Neuapostolische Kirche Berlin-Brandenburg, Katholische Theresienschule Berlin-Weißensee, Priesterseminar Berlin, Französische Domschule Berlin, Spandauer Kirchenmusikschule. Auszug: Schildhorn ist eine Landzunge im Landschaftsschutzgebiet Grunewald im gleichnamigen Berliner Ortsteil Grunewald des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf. Die rund 110 Meter breite Halbinsel ragt rund 400 Meter in die Havel hinein und bildet eine kleine Bucht, die Jürgenlanke. Das Schildhorn, die Jürgenlanke und das denkmalgeschützte Ensemble Wirtshaus Schildhorn galten in den 1880er Jahren als Lieblingsziel der Berliner Sonntagsausflügler. Der Rückgang der Ausflugsgastronomie nach dem Zweiten Weltkrieg führte zu einem Funktions- und Attraktivitätsverlust des Gebietes, den der Berliner Senat trotz gezielter Gegenmaßnahmen nur zum Teil auffangen konnte. Anziehungspunkt der Besucher ist neben der Havellandschaft und der Gastronomie das Schildhorndenkmal, das Friedrich August Stüler nach Bleistiftskizzen Friedrich Wilhelms IV. von Preußen 1845 entworfen hatte. Das Denkmal gehörte zu einer bildhauerischen Dreiergruppe, mit denen der König in den "oft todten uninteressanten Gegenden" der Mark Brandenburg Wendepunkte der Landesgeschichte markieren wollte. Es besteht noch, ist aber weitgehend in Vergessenheit geraten. Die auch "Schildhornkreuz" genannte Säule symbolisiert die Schildhornsage aus dem 19. Jahrhundert um den Slawenfürsten Jaxa von Köpenick, der hier 1157 im Gründungsjahr der Mark Brandenburg vor Albrecht dem Bären durch die Havel geflohen sein soll. Aus Dankbarkeit für seine Rettung habe sich Jaxa zum Christentum bekannt und seinen Schild und sein Horn an einen Baum gehängt. Seither heiße die Landzunge Schildhorn. Aquarell Schildhorndenkmal von Eduard Gaertner, 1848 Karte Schildhorn und Umgebung, 2008Schildhorn und Jürgenlanke liegen im Berliner Grunewald am östlichen Havelufer zwischen dem südlichen Kuhhorn und der nördlichen DLRG-Wasserrettungsstation Postfenn. Die Halbinsel ragt in nördlicher Richtung in die Havel, die sich hier zu einer Seenkette erweitert, hinein und läuft auf die rund 800 Meter entfernte Halbinsel Pichelswerder zu. Das gegenüberliegende wes

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158929177

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.