• Nemecký jazyk

Dallas County (Texas)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Dallas, Irving (Texas), Mesquite (Texas), ExxonMobil, Id Software, Liste der Einträge im National Register of Historic Places im Dallas County, Boy Scouts of America, Grand Prairie, Balch Springs, Addison, Southern... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.18 €

bežná cena: 15.50 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Dallas, Irving (Texas), Mesquite (Texas), ExxonMobil, Id Software, Liste der Einträge im National Register of Historic Places im Dallas County, Boy Scouts of America, Grand Prairie, Balch Springs, Addison, Southern Methodist University, Richardson, Grapevine, Carrollton, Freedom Airlines, Coppell, Cedar Hill, Cockrell Hill, Duncanville, Rowlett, Farmers Branch, Flower Mound, Lancaster, Garland, Combine, Trinity Railway Express, Glenn Heights, Sachse, Bistum Dallas, Texas Stadium, Dallas Area Rapid Transit, Fluor Corporation, Wylie, Stephen Decatur Lawrence Farmstead, University of Texas at Dallas, Mesquite Tower. Auszug: Dallas ist eine von 1978 bis 1991 produzierte US-amerikanische Fernsehserie, die in der gleichnamigen texanischen Stadt Dallas spielt und das Schicksal der fiktiven Familie Ewing darstellt. Sie zählt zum Genre der Seifenopern. Gedreht wurden insgesamt 357 Folgen und drei Filme. Die berühmte Titelmelodie schrieb Jerrold Immel. Als inspirierender "Vorläufer" der Serie gilt der 1956 uraufgeführte amerikanische Spielfilm Giganten, dessen Charakter Jett Rink (dargestellt von James Dean) sogar die Initialen für die Zentralfigur der Serie geliefert hat. Im April 1978 strahlte CBS die fünf Folgen der ursprünglichen Miniserie aus; im Herbst begann dann die Ausstrahlung der ersten Staffel. Der ursprüngliche Arbeitstitel war "Linda-Evans-Projekt", da Linda Evans die Rolle der Pamela spielen sollte. Dallas, produziert von der für Familienunterhaltung bekannten Fernsehproduktions-Firma Lorimar (Die Waltons), entwickelte sich zur weltweit erfolgreichsten Fernsehserie der 1980er-Jahre. In Deutschland strahlte am 30. Juni 1981 das Erste Deutsche Fernsehen die erste Folge aus. Zeitweise war Dallas ein Straßenfeger. So gehört Folge 58 zu den meistgesehenen Fernsehsendungen der USA: Die dritte Staffel war im März 1980 mit einem berühmt gewordenen Cliffhanger in die Sommerpause gegangen; in der letzten Szene der 54. Folge A House Divided (dt. Abrechnung) brach J. R. Ewing, Hauptfigur und Bösewicht der Serie, von Schüssen getroffen zusammen - ohne dass erkennbar war, wer von den vielen, die er sich im Laufe dieser Staffel zum Feind gemacht hatte, der Angreifer war. Die Frage "Wer schoss auf J. R.?" wurde in den folgenden Monaten geradezu sprichwörtlich. So gab es T-Shirts unter anderem mit der Aufschrift "I shot J. R." oder - im Zusammenhang mit dem US-Präsidentenwahlkampf zwischen Ronald Reagan und Amtsinhaber Jimmy Carter - wahlweise "Ein Republikaner/Demokrat schoss auf J. R.!" Als die Ausstrahlung der Serie im November dann wieder aufgenommen wurde, stellte die am 21. November ausge

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158932931

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.